Im Kreis der Verschwörer von F. Paul Wilson

Buchvorstellung

Im Kreis der Verschwörer von F. Paul Wilson

Originalausgabe erschienen 1999unter dem Titel „Conspiracies“,deutsche Ausgabe erstmals 2002, 477 Seiten.ISBN 3-442-35730-6.Übersetzung ins Deutsche von Michael Kubiak.

»Im Kreis der Verschwörer« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Lew Ehler engagiert Handyman Jack, damit er seine verschwundene Frau Melanie sucht: Sie hat die verwirrende Nachricht hinterlassen, dass nur Jack sie finden könne. In der Hoffnung auf entscheidende Hinweise nimmt Jack an einen Kongress von bizarren und leidenschaftlichen Verschwörungstheoretikern in einem Hotel in New York City teil. Es scheint, als wäre Melanie untergetaucht, nachdem sie angekündigt hatte, ihre große Gesamttheorie aller Verschwörungen öffentlich vorzustellen – eine Verschwörungstheorie, die alles in dieser Richtung bisher Dagewesene in den Schatten stellt. In der Welt der Verschwörer, wo der Wahnsinn durchaus real ist, die Regierung gnadenlos Jagd auf alles macht, was nicht der Norm entspricht, und die menschliche Zivilisation überhaupt einem unausweichlichen Krieg des Guten gegen das Böse entgegenrast, muss Jack feststellen, dass einfach niemandem zu trauen ist – und dass nur wenige Leute wirklich sind, was sie zu sein scheinen. Die erste Person, die ihm Anhaltspunkte bei seiner Suche nach Melanie liefern könnte, wird wenige Stunden nach ihrem Gespräch ermordet. Noch schlimmer ist, dass Jack plötzlich seltsame, beunruhigende Träume hat, die ihn vor die Frage stellen, ob ihm eine Begegnung mit den Schrecken seiner eigenen Vergangenheit bevorsteht – denn möglicherweise haben die Rakoshi-Bestien mit ihm noch eine offene Rechnung zu begleichen.

Ihre Meinung zu »F. Paul Wilson: Im Kreis der Verschwörer«

Ihr Kommentar zu Im Kreis der Verschwörer

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.