Frank Hoese

Frank Hoese, geboren 1967 in Lüneburg, studierte zunächst Germanistik und Philosophie, bevor er eine Ausbildung zum Physiotherapeuten machte. Gemeinsam mit seiner Frau Desirée lebt und schreibt er heute in Dortmund.

Das Autorenpaar veröffentlicht seit 2003 phantastische Kurzgeschichten in Anthologien und Magazinen, unter anderem im Computermagazin c?t, der SF-Reihe des Wurdack-Verlages und der von H.W.Mommers herausgegebenen VISIONEN-Reihe. Das Spektrum ihrer Texte reicht von den phantastischen Genres SF, Fantasy und Horror über Krimi bis hin zu Pulp und Genrepersiflagen. Medientechnisches Neuland betraten die Hoeses mit ihrer „;Sci-Fi- Horror- Krimi- Diginovela“;, dem auf CD-Rom erscheinenden Fortsetzungsroman Mit Haut und Haaren, der im Rahmen des Stadtmagazins „;Makukn“; seit Oktober 2006 in Dortmund und Hamburg zu lesen ist.

Im Sommer 2007 erschien ihr Romanerstling Die Zyanid-Connection, ein Genremix aus Hardboiled-Krimi und Cyberpunk, im Wurdack-Verlag. Texte der Hoeses wurden in der Vergangenheit mehrfach für Auszeichnungen nominiert, zuletzt für den Kurd-Laßwitz-Preis 2007 und den Deutschen Science Fiction-Preis 2007.

mehr über Frank Hoese:

Phantastisches von Frank Hoese: