Die Gateway-Trilogie von Frederik Pohl

Buchvorstellung

Originalausgabe erschienen 2004, 927 Seiten.ISBN 3-453-87905-8.Übersetzung ins Deutsche von Tony Westermayr und Edda Petri.

»Die Gateway-Trilogie« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Seit Jahrzehnten unter den Top Ten der besten SF-Bücher aller Zeiten: Frederik Pohls legendäre „;Gateway-Trilogie“;, jetzt in vollständig überarbeiteter Neuausgabe und erstmals in einem Band!

Ihre Meinung zu »Frederik Pohl: Die Gateway-Trilogie«

Beverly zu »Frederik Pohl: Die Gateway-Trilogie«01.08.2012
Das ist einer dieser Romane, wo alles stimmt, was zu einem spannenden Abenteuer gehört, aber ich mich mit den Figuren und ihrer Gesellschaft nicht identifizieren kann. Pohl schildert die Suche nach rätselhaften Artefakten, hinter denen sich der Konflikt zwischen zwei außerirdischen Zivilisationen verbirgt. Diesen Konflikt baut er auf durchaus intelligente Weise als Streit zweier Superzivilisationen über die weitere Entwicklung des Universums auf.
Aber den Menschen und ihrer Gesellschaft gönnt er so gar nichts von jener Reife, die selbst die beiden streitenden Zivilisationen haben. Sie leben in einer grutalen Ellenbogengesellschaft, in der Schatzsucher, die keine Geld mehr für Atemluft haben, von der Raumstation geschubst werden. Der amerikanische Alptraum von einer Gesellschaft, in der die meisten in Armut und Dauerstreß leben und von den "Gewinnern" auch noch gesagt bekommen, sie seien daran selbst schuld, wird in den Weltraum exportiert.
Shrike zu »Frederik Pohl: Die Gateway-Trilogie«28.01.2008
Dies Buch schien so vielversprechend zu sein.
Gateway, ein um die Sonne kreisender Asteroid, der einer außerirdischen Spezies als Bahnhof diente. Zurückgebliebene Raumschiffe, die alle auf ein bestimmtes Ziel programmiert sind. Russisches Roulette: Der Flug bedeutet unvorstellbaren Reichtum oder den Tod...Die Reisenden Wissen nicht, was sie erwartet.
So der Auftakt. Die Trilogie fängt sehr spannend an, kann es aber nicht halten, leider. Gute Ideen, die Neugierig machen. Gesellschaftskritisch bis hin zur menschlichen Schicksalsgeschichte. Ist vielfach ausgezeichnet worden. Ein Meilenstein, der mich leider etwas gelangweilt hat.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Die Gateway-Trilogie

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.