Schwerter und Teufelei von Fritz Leiber

Buchvorstellung

Schwerter und Teufelei von Fritz Leiber

Originalausgabe erschienen 1970unter dem Titel „Swords and Deviltry“,deutsche Ausgabe erstmals 1972, 124 Seiten.ISBN 3-453-14822-3.Übersetzung ins Deutsche von .

»Schwerter und Teufelei« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

(Zur Zeit erhältlich in einem Sammelband zusammen mit R. A. Salvatore – Das Joch der Zyklopen)

In Kürze:

Zwei Geschichten von der Welt Nehwon. Der gerade achtzehnjährige Fafhrd, Angehöriger des Schnee-Clans, gerät durch seine Schwärmerei für die Schauspielerin Vlana in Konflikt mit dem Clanoberhaupt Hringorl. Wegen seines unangemessenen Verhaltens muß der junge Mann schließlich die eiszeitliche Umgebung seines Heimatdorfes hinter sich lassen und sieht sich dem Zorn Hringorls gegenüber. An anderer Stelle auf Nehwon findet derweil der Zauberlehrling Grauer Mausling seinen Magiermeister tot vor. Der junge Zauberer reitet aus, um am Schuldigen, dem Herzog Janarrl, Vergeltung zu üben. Doch sein erster gewalttätiger Versuch scheitert und so wendet er magische Kräfte an.

Ihre Meinung zu »Fritz Leiber: Schwerter und Teufelei«

Ihr Kommentar zu Schwerter und Teufelei

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.