Gentry Lee

Gentry B. Lee, Jahrgang 1942, war ab 1977 leitender Ingenieur des Galileo-Projekts, der Raumsonde, die im Dezember 1995 den Jupiter erreichte. Von 1978 bis 1981 arbeitete Gentry Lee zusammen mit dem Astronomen Carl Sagan an der populärwissenschaftlichen und sehr erfolgreichen Fernsehserie Cosmos. Seit 1988 arbeitet Lee vorwiegend als Schriftsteller, zunächst als Co-Autor von Arthur C. Clarke. Er war maßgeblich an der Entwicklung des Computerspiels „Rendezvous im Weltraum“, das auf dem „Rama-Zyklus“ basiert, beteiligt.

Phantastisches von Gentry Lee:

  • Sachbücher
    • (1980) Cosmos: The Story of Cosmic Evolution, Science and Civilization (mit Carl Sagan)
    • (1996) Rama: The Official Strategy Guide
    • (2001) Eine Geschichte der Zukunft (mit Michael White)
      The History of the Twenty-First Century