Die Wölfe der Erinnerung von George Alec Effinger

Buchvorstellung

Die Wölfe der Erinnerung von George Alec Effinger

Originalausgabe erschienen 1981unter dem Titel „The Wolves of Memory“,deutsche Ausgabe erstmals 1986, 365 Seiten.ISBN 3-453-31322-4.Übersetzung ins Deutsche von Roland Fleissner.

»Die Wölfe der Erinnerung« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Dies ist dies ist die Geschichte von TECT, dem gottgleichen Computer, der in seiner Weisheit, in seiner Allmacht und in seiner maschinenhaften Gleichgültigkeit die Geschicke der Menschen verwaltet. Seine Ratschlüsse sind ebenso unergründlich wie unmenschlich. Ist TECT ein müde gewordener Gott, der seinen „Heilsplan“ durchsetzen will und gleichzeitig seine Abschaltung betreibt, um sich seiner Verantwortung für die Menschheit zu entheben? Und es ist die Geschichte von Sandra Courane, dem guten Kerl, der immer für andere da ist, den man herumschubsen und demütigen kann und den TECT schließlich ohne Grund in die Hölle eines fernen Planeten schickt, weil er ja nur ein unbedeutendes Werkzeug ist.

Ihre Meinung zu »George Alec Effinger: Die Wölfe der Erinnerung«

Ihr Kommentar zu Die Wölfe der Erinnerung

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.