Westeros - Die Welt von Eis und Feuer von George R. R. Martin

Buchvorstellungund Rezension

Originalausgabe erschienen 2014unter dem Titel „A World of Ice and Fire. The Untold History of Westeros and a Game of Thrones“,deutsche Ausgabe erstmals 2015, 336 Seiten.ISBN 3-7645-3136-3.Übersetzung ins Deutsche von Andreas Helweg.

»Westeros - Die Welt von Eis und Feuer« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Co-Autoren: Elio M. Garcia Jr., Linda Antonsson

Um eine fantastische Welt lebendig erscheinen zu lassen, benötigt sie eine Vergangenheit. Daher erschuf Bestsellerautor George R.R. Martin den fiktiven Kontinent Westeros, auf dem sein Meisterwerk Das Lied von Eis und Feuer / Game of Thrones spielt, in jahrelanger Detailarbeit. Dieser prachtvoll ausgestattete Bildband präsentiert erstmals die Geschichte von Westeros – beginnend in der Zeit, in der die ersten Menschen den Kontinent betraten, über die Ankunft von Aegon dem Eroberer und seinen Drachen bis zu Robert Baratheons Rebellion gegen den wahnsinnigen König Aerys II. Targaryen. Damit ist WESTEROS – Die Welt von Eis und Feuer der wahre Prolog der erfolgreichsten Fantasyserie unserer Zeit.

Das meint Phantastik-Couch.de: „Nicht nur für Edel-Fans – ein unentbehrlicher Führer durch George R. R. Martins Fantasy-Welt und die Vorgeschichte zur gefeierten TV-Serie“86

Fantasy-Rezension von Carsten Kuhr

Seitdem der Bezahlsender HBO George R. R. Martins High-Fantasy Epos die Welt aus Feuer und Eis für das Fernsehen verfilmt, hat der Hype um Autor, Werk und Serie immer weiter zugenommen.
Martin, den wir als herausragenden SF-Autor kennenlernen konnten – ich darf an dieser Stelle stellvertretend auf seinen Roman Dying Inside (dt. Die Flamme erlischt (Knaur / Fantasy Productions)) sowie den Episoden-Roman Tuf Voyaging, dt. Planetenwanderer (dt. Heyne) verweisen – hat sich in seiner düsteren Saga um die sieben Königreiche bemüht, uns eine glaubwürdige Variante einer mittelalterlichen Gesellschaft zu offerieren.

Statt der gewohnten Versatzstücke eines allmächtigen Magiers, des jungen Helden auf seiner Queste oder den bekannten Fantasy-Völkern setzt er intrigante Adelige, die ihre ehrgeizigen Ziele und Pläne mit Raffinesse und Verve verfolgen. Über die Verfilmung hat er viele bis dato Fantasy-Unbedarfte dazu verleitet zum Medium Buch zu greifen, die entsprechende Vermarktung durch Blanvalet / Penhaligon ist nachvollziehbar.

Man muss dem Verlag auch attestieren, dass man sich bemüht, dem Leser das Optimum an Buch zu präsentieren – auch wenn die Fantasy Productions Edition noch ein wenig edler daherkommt – und, wie die Fans auch, dringend auf den sechsten Roman wartet. Um diese ungeduldige Wartezeit zu verkürzen hat man vorliegende Prachtausgabe publiziert.

Ein übergrosses Hardcover ist es geworden, nicht ganz billig, aber dafür eine Zierde für jeden Bücherschrank.

Reich bebildert – ein Bildband ist es aber trotz der entsprechenden Titulierung nicht – geprägt und mit unzähligen Geschichten, Stammbäumen und Registern versehen wird die Vor- und Hintergrundgeschichte zu George R.R. Martins Sage erzählt. Die Seiten wurden durch entsprechende farbliche Gestaltung auf alt getrimmt, schon beim Aufschlagen des Bandes erwartet den Betrachter ein beeindruckendes Gemälde von Drachenstein.

Maester Yandel hat sein ganzes Leben lang die Geschichte der Welt von Feuer und Eis erforscht. Mit diesem Werk legt er seine Forschungen vor. Ausgehend von der Zeit des Altertums, über Veleryia, die Herrschaft der Drachen bis hin zu den Königen derer zu Targaryen reicht die Palette des Gebotenen. Hier wird nicht weniger als die Vorgeschichte der Welt dem Leser nachgereicht, auf der und durch diese erst die Sage um Eis und Feuer basiert.

So ist dies ein Band, der Fans der Serie verzücken wird, der stilistisch unauffällig mit kleinen Geschichten, vielen Hintergrundinformationen und so manchen Entdeckungen aufwartet. In Kombination mit den viele farbenprächtigen Illustrationen erwartet den Leser eine optisches Leseerlebnis der besonderen Art.

Ihre Meinung zu »George R. R. Martin: Westeros - Die Welt von Eis und Feuer«

Ihr Kommentar zu Westeros - Die Welt von Eis und Feuer

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.