Der Heckenritter von Westeros: Das Urteil der Sieben von George R.R. Martin

Buchvorstellung

Originalausgabe erschienen 1998unter dem Titel „Hedge Knight/The Sworn Sword/The Mystery Knight“,deutsche Ausgabe erstmals 2013, 416 Seiten.ISBN 3-7645-3122-3.Übersetzung ins Deutsche von .

»Der Heckenritter von Westeros: Das Urteil der Sieben« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die Vorgeschichte zu »Das Lied von Eis und Feuer«

Ein Jahrhundert vor den Ereignissen in der Bestsellersaga »Das Lied von Eis und Feuer« nimmt ein Knappe namens Dunk das Schwert seines verstorbenen Herren an sich. Er will an einem Turnier teilnehmen, um selbst ein Ritter zu werden. Doch »Ser Duncan« hat noch viel zu lernen über die Welt der Edlen und Mächtigen. Beim Versuch, einen Platz im Turnier zu ergattern, macht er sich bald ebenso viele Feinde wie Freunde. Dunk ist ein fähiger Kämpfer mit einem starken Ehrempfinden. Doch wird das reichen, um ihn in den Augen der Welt als wahrer Ritter dastehen zu lassen? Oder ist er nur ein fehlgeleiteter junger Mann, der sich und andere in tödliche Gefahr bringt?

Ihre Meinung zu »George R.R. Martin: Der Heckenritter von Westeros: Das Urteil der Sieben«

Robski zu »George R.R. Martin: Der Heckenritter von Westeros: Das Urteil der Sieben«17.10.2015
Leider sind es "nur" 3 Kurzgeschichten die in dem Buch zusammen gefasst wurden. Zudem war ich derartig in dem Buch versunken, dass das Ende eine echte Enttäuschung war. Allerdings nur darüber, dass ich nicht weitere 500 Seiten vor mir hatte. Klasse geschrieben und Jedem GoT wärmstens zu empfehlen. Glaubhafte Charaktere und gute Geschichten bilden ein Flechtwerk aus Unterhaltung pur!
Ihr Kommentar zu Der Heckenritter von Westeros: Das Urteil der Sieben

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.