Gini Koch

Die amerikanische Science-Fiction-Autorin Gini Koch, eigentlich Jeanne Marie Gerrard, wurde an einem 25. Januar in Kalifornien geboren und lebt jetzt in Phoenix, Arizona.

Sie arbeitet hart am Tag und schreibt in der Nacht, während sie jede Menge Rock´n´Roll hört – vor allem Aerosmith. Sie probiert gerne aus, wie oft sie ihrem Mann etwas über ihr neuestes Projekt erzählen kann, bevor er verrückt wird, geht mit ihrer Tochter zu Konzerten von Rockbands oder bringt ihren Tieren das Apportieren bei. Gini begann mit dem Schreiben, um eine Ausrede zu haben, um nachts lange vor dem Computer zu sitzen, Musik zu hören und über Fotos von Steven Tyler und Joe Perry ins Schwärmen zu geraten. Mittlerweile sind noch ein paar mehr Typen hinzugekommen – natürlich nur, um ihre Kreativität in Schwung zu halten.

Gini Koch benutzt außer diesem auch die Namen Anita Ensal, A. E. Stanton, Jemma Chase, J. C. Koch und G. J. Koch.

mehr über Gini Koch:

Phantastisches von Gini Koch:

  • Katherine „Kitty“ Katt
    • (2010) Aliens in Armani
      Touched By an Alien
    • (2010) Alien Tango Rezension
      Alien Tango
    • (2011) Alien in the Family
    • (2011) Alien Proliferation
    • (2012) Alien Diplomacy
    • (2112) Alien vs Alien
  • Martian Alliance
    • (2011) The Royal Scam