Der Dorsai-Pazifist von Gordon R. Dickson

Buchvorstellung

Der Dorsai-Pazifist von Gordon R. Dickson

Originalausgabe erschienen 1980unter dem Titel „Lost Dorsai“,deutsche Ausgabe erstmals 1983, 224 Seiten.ISBN 3811836277.Übersetzung ins Deutsche von Andreas Brandhorst.

»Der Dorsai-Pazifist« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Obwohl auf dem Planeten Dorsai die Kunst des militärischen Handwerks zur Perfektion entwickelt wurde, haben die Dorsai durchaus keine Freude am Töten. Und manchmal ist unter ihnen sogar einer, der lieber selbst sterben würde, als einen anderen Menschen im Kampf zu töten. Einer dieser Männer ist Michael de Sandoval. Da er jedoch ein Dorsai ist, kann er der ihm zugedachten Rolle zwar für eine Weile entfliehen, ihr aber nicht wirklich entkommen. Das Schicksal holt ihn ein auf einem Planeten; auf dem es zu einem Aufstand kommt, der von einer fremden Macht geschürt wird. Michael de Sandoval, der als Leiter der Regimentskapelle bislang noch nie eine Waffe in die Hand nehmen mußte, steht vor einer bitteren Entscheidung seines Gewissens. Soll er zulassen, daß ein Machtbesessener den Weg der Menschheit von den Splitterkulturen zur neuen Einheit torpediert und dabei ihn selbst und seine Freunde umbringen läßt – oder soll er seinen Grundsätzen untreu werden

Ihre Meinung zu »Gordon R. Dickson: Der Dorsai-Pazifist«

Ihr Kommentar zu Der Dorsai-Pazifist

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.