Der Wolfling von Gordon R. Dickson

Buchvorstellung

Der Wolfling von Gordon R. Dickson

Originalausgabe erschienen 1969unter dem Titel „Wolfling“,deutsche Ausgabe erstmals 1973, 173 Seiten.ISBN 381183648X.Übersetzung ins Deutsche von Eva Sander / Wolfgang Crass.

»Der Wolfling« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Sein Name ist James Keil, sein Beruf Anthropologe. Aufgrund seiner körperlichen Konstitution und seiner geistigen Fähigkeiten gehört er zur einsamen Spitzenklasse – jedenfalls für irdische Begriffe. Die Hochgeborenen hingegen, die von der Thronwelt aus das galaktische Reich regieren, dem unlängst auch die Erde und das Solsystem einverleibt wurden, sehen in James Keil nur einen unwissenden Barbaren. Sie nennen ihn Wolfling und reihen ihn in die Kategorie Haustier oder nützlicher Sklave ein. Doch sobald der Erdenmann die Thronweit erreicht hat, zeigt er, was in ihm steckt. James Keil beginnt sein eigenes Spiel zu spielen. Der Einsatz in diesem Spiel ist die Freiheit für Terra.

Ihre Meinung zu »Gordon R. Dickson: Der Wolfling«

Ihr Kommentar zu Der Wolfling

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.