Das Horror-Festival von Graham Masterton

Buchvorstellung

Das Horror-Festival von Graham Masterton

Originalausgabe erschienen 1990, 510 Seiten.ISBN 3-404-13291-2.Übersetzung ins Deutsche von Rosemarie Hundertmarck.

»Das Horror-Festival« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

Inhalt:

In Kürze:

Ihre Schönheit ist eine Herausforderung. Der unergründliche Blick ihrer grünen Katzenaugen gibt Rätsel auf: DIE TOCHTER DER SPHINX ist eine Frau, die ein Mann nicht so schnell vergißt. Vor allem dann nicht, wenn er sie heiratet und eine grauenvolle Entdeckung macht, mit der sich sein Leben in einen Alptraum verwandelt…

Eine grauenvolle Entdeckung machen auch die Krankenhausärzte, die den Tumor am Hals einer sonst ganz gesunden 23jährigen Patientin untersuchen. Auf dem Röntgenbild zeichnet sich unter der Geschwulst die Form eines Fötus ab. Damit beginnt die Geschichte einer Wiedergeburt, wie sie schrecklicher nicht vorstellbar ist: Misquamacus, DER MANITOU, kehrt zurück. Denn die Vergangenheit lebt weiter…

Diese Erfahrung müssen auch die Angehörigen jenes Schloßherrn machen, der bis kurz vor seinem rätselhaften Tod persische Antiquitäten gesammelt hat. Seine besondere Leidenschaft galt einem mit furchterregenden Symbolen versiegelten Krug, in dem sich ein grausamer Geist verbergen soll, ein Ungeheuer: DER DSCHINN.

Mit diesen drei Romanen hat sich GRAHAM MASTERTON Ende der siebziger Jahre als ein Pionier der Horrorliteratur etabliert, die er seither zu zahlreichen weiteren Höhepunkten geführt hat. DER MANITOU wurde inzwischen mit Tony Curtis in der Hauptrolle verfilmt.

Ihre Meinung zu »Graham Masterton: Das Horror-Festival«

Ihr Kommentar zu Das Horror-Festival

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.