Der Bernsteinmensch von Gregory Benford & Gordon Eklund

Buchvorstellung

Der Bernsteinmensch von Gregory Benford & Gordon Eklund

Originalausgabe erschienen 1977unter dem Titel „If the Stars Are Gods“,deutsche Ausgabe erstmals 1984, 253 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Rainer Schmidt.

»Der Bernsteinmensch« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Bradley Reynolds ist ein in den Weltraum vernarrter Wissenschaftler. Er ist dabei, als 1992 eine Expedition zum Mars aufbricht. Im Jahre 2017 findet man ihn auf der Mondbasis, wo er als einziger einen Weg zum Verständnis jener Aliens findet, die in das Sonnensystem gekommen sind, weil sie die Sonne selbst als einen Gott ansehen, mit dem sie kommunizieren möchten. Bradley Reynolds zieht sich in ein afrikanisches Klosterzurück, aber dann ruft man den inzwischen alten Mann emeut zu einerMission im Jupiter- und schließlich im Titangebiet. Reynolds findet seine Erfüllung im All. Er wird zum Bernsteinmenschen und überwindet den Raum und die Zeit.

Ihre Meinung zu »Gregory Benford & Gordon Eklund: Der Bernsteinmensch«

Ihr Kommentar zu Der Bernsteinmensch

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.