Die Nacht von Guillermo del Toro & Chuck Hogan

Buchvorstellung

Originalausgabe erschienen 2011unter dem Titel „Eternal Night“,deutsche Ausgabe erstmals 2011, 420 Seiten.ISBN 3-453-26650-1.

»Die Nacht« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die Menschheit am Abgrund . . . Eine geheimnisvolle Seuche hat den Planeten befallen und die meisten Menschen in blutrünstige Vampire verwandelt. Tief unter der Erde hat eine kleine Gruppe von Menschen überlebt, doch ihr Kampf gegen die Vampire scheint aussichtslos. Nur ein Mythos aus uralter Zeit birgt die letzte Hoffnung für unsere Zivilisation. Aber dieser Mythos birgt auch den völligen Untergang . . .

Sie waren immer hier. Unter uns. Sie haben gewartet. In der Dunkelheit. Jetzt ist ihre Zeit gekommen . . . Mittels eines Virus haben sich die Vampire rund um die Welt ausgebreitet und die menschliche Zivilisation in weiten Teilen vernichtet. Und einem der Vampirmeister ist es gelungen, die anderen Vampir-Clans so weit zu schwächen, dass er die alleinige Herrschaft über den Planeten antreten kann. Doch er hat nicht mit Ephrain Goodweather, einst Chef des New Yorker Seuchenpräventionsteams, gerechnet. Goodweather stemmt sich mit aller Kraft gegen den Ansturm der Vampire. Wird es ihm gelingen, die Menschheit zu retten? Und welche Rolle spielt dabei ein sagenumwobenes Buch, das auf geheimnisvolle Weise in Goodweathers Besitz gelangt ist?

 

Ihre Meinung zu »Guillermo del Toro & Chuck Hogan: Die Nacht«

meni77 zu »Guillermo del Toro & Chuck Hogan: Die Nacht«08.09.2014
Bin froh, dass ich den dritten Teil nun doch gelesen habe, die Story hat mich in der Nacht nun doch wieder gefesselt. Das Blut fand ich zwischendurch eher langatmig (wie so viele zweite Teile einer Trilogie), die Nacht wird wieder spannend und hält einem ein paar Überraschungen offen. Freue mich direkt auf die Verfilmung, bei del Toro kann man schwer davon ausgehen, George Clooney würde die Rolle von Ephraim doch gut zu Gesichte stehen. Im Großen und Ganzen eine etwas andere Vampirstory, mit einer kleinen Liebesstory und nicht nur Liebesstory wie die letzten Vampirstories doch sehr missbraucht wurden:) Ich vergebe 85 Grad für die Nacht und ziehe keine Punkte für den Schluss ab, finde die beiden haben die Kurve gut gekriegt;)
Buboter zu »Guillermo del Toro & Chuck Hogan: Die Nacht«16.05.2012
Der Roman spielt ca. 2 Jahre nach Ausbruch der Vampirseuche. Die Menschheit ist nahzu vernichtet und Ephraim Goodweather wird immer verbitterter auf Grund der erfolglosen Suche nach seinem Sohn. Seine Mitstreiter beginnen ihm zu mißtrauen und das treibt einen Keil in die Gruppe. Aber dennoch führen sie den Kampf gegen die Vampire gemeinsam weiter.

Der dritte Teil stellt einen gelungenen Abschluss der Triologie dar. In gewohnter, an Filme erninnernder, Marnier machen del Toro und Hogan Kleinholz aus den Vampiren. Flüssig lesbar und einigermaßen rasant steuern die Autoren auf den, etwas übertriebenen, Showdown zu und bringen die Geschichte zu einem nicht wirklich überraschenden Ende.

Solide geschrieben, sehr unterhaltsam, macht Spaß und ist ein würdiger Abschluss der Geschichte. 85° mit Abzügen für den Schluss.
Ihr Kommentar zu Die Nacht

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.