Schwere Welten von Hal Clement

Buchvorstellung

Schwere Welten von Hal Clement

Originalausgabe erschienen 1982, 587 Seiten.ISBN 3-453-30793-3.Übersetzung ins Deutsche von Peter Pape, Horst Pukallus.

»Schwere Welten« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Harry Clement Stubbs, geb. 1922 in Somerville/Mass., studierte Chemie und Astronomie an den Universitäten Boston und Harvard und war nach dem Krieg Lehrer an der Milton Academy in Massachusetts. Seit Anfang der vierziger Jahre schieb er unteer dem Pseudonym Hal Clement Science Fiction. Er wurde bekannt durch seinen Roman „Needle“ (1949), den Durchbruch schaffte er mit seinen beiden großen Romanen „Unternehmen Schwerkraft“ (Originaltitel: Mission Of Gravity, 1953, Übersetzung: Pape, Peter) und seinen beiden großen Romanen „Stützpunkt auf Dhrawn“ (Originaltitel: Star Light, 1971, Übersetzung: Pukallus, Horst), die hier zum erstenmal in einem Band vereint sind. Hal Clement gehört zu den SF-Autoren, die es beispielhaft verstehen, eine Welt extremer physikalischer Gegebenheiten zu kontruieren, bis hinein ins chemische, meteorologische und verkehrstechnische Detail. Er verwendet ungeheuer viel Sorgfalt auf die Stimmigkeit der hier geschilderten Planeten mit hoher Gravitation – was von der Kritik, die geschult ist an anderen Kriterien, oft gar nicht wahrgenommen oder als nebensächlich abgetan wird.

Inhalt:

Ihre Meinung zu »Hal Clement: Schwere Welten«

Ihr Kommentar zu Schwere Welten

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.