Fahrt in den Weltraum von Hans Dominik

Buchvorstellung

Fahrt in den Weltraum von Hans Dominik

Originalausgabe erschienen 1940, 206 Seiten.ISBN 3-453-30281-8.

»Fahrt in den Weltraum« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Im deutschen Forschungsinstitut Gorla werden Experimente durchgeführt, künstlich radioaktive Elemente herzustellen. Eines Tages wird die „kritische Masse“ erreicht, eine Explosion ereignet sich, und ein Brocken des stark radioaktiven Material fliegt, vom eigenen Strahlungsdruck angetrieben, über den Atlantik. Ein weiterer radioaktiver Brocken entkommt, bis man die Versuche unter Kontrolle hat. Der ideale Treibstoff für Raketen ist gefunden; man kann mit ihm nicht nur Luftschiffe, sondern auch Turbinen antreiben, indem man die Rotoren mit dem strahlenden Material beschichtet. Durch die peinlichen Vorkommnisse, die von den „entwischten“ Brocken verursacht werden, läßt sich die Erfindung nicht länger geheimhalten: Amerikaner, Engländer und Japaner sind ebenfalls im Besitz des neuen Treibstoffs. Der Wettlauf um den Weltraum beginnt; es wird geschlampt, nur um der erste zu sein und den Konkurrenten aus dem Feld zu schlagen. Die ersten Versuchsflüge finden statt – und in tollkühnen Rettungsaktionen müssen die havarierten Schiffe, die mit Passagieren an Bord steuerlos in den Weltraum abzutreiben drohen, aus der Stratosphäre geholt werden.

Ihre Meinung zu »Hans Dominik: Fahrt in den Weltraum«

Ihr Kommentar zu Fahrt in den Weltraum

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.