Das zerrissene Land von Hans Joachim Alpers

Buchvorstellung

Das zerrissene Land von Hans Joachim Alpers

Originalausgabe erschienen 1994, 380 Seiten.ISBN 3-453-07756-3.

»Das zerrissene Land« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Mitte des 21. Jahrhunderts: Nach der Rückkehr der Magie in die Welt hat sich auch Europa grundlegend verändert. Deutschland ist zu einem losen Staatenbund zerfallen und Schauplatz globaler Machtkämpfe von Konzernen.High Tech-Zentren beherrschen den Süden, anarchistische Projekte dominieren Berlin und Hamburg, Slums wie der riesige Rhein-Ruhr-Sprawl sind chaotische Ballungszentren, daneben Ghettos aller Couleurs, ein Kirchenstaat Westphalen und ein Trollkönigreich im Schwarzwald. Pandur, alias Thor Warlez, ist ein Shadowrunner, der als Decker auf eigene Rechnung arbeitet. Im Auftrag meist anonymer Kunden unternimmt er Datenraubzüge. Nicht selten sind es Himmelfahrtskommandos, vor allem, wenn er an einen Unberechenbaren oder gar an einen Irren gerät, der nur Terror machen will und brutale Typen schickt, wenn es ans Bezahlen geht, um alle Spuren zu beseitigen.

Ihre Meinung zu »Hans Joachim Alpers: Das zerrissene Land«

M.Reinsch zu »Hans Joachim Alpers: Das zerrissene Land«02.12.2015
Thor Waldez ist ein Decker in der ADL (Allianz Deutscher Länder) des Jahres 2051. Nachdem mehrere Runs aus unterschiedlichen Gründen schlecht verlaufen sind, will Niemand mehr „Bad Luck Waldez“ einen Auftrag geben. So lässt er sich auf einen Run gegen „Renraku“ ein, bei dem es um mehr geht als nur den leeren „Ebby“ auf zu füllen…
Hand Joachim Alpers hat sich Deutschland im „Shadowrun-Universum“ (Vers. 2.0) vorgenommen und gut umgesetzt. Sehr hilfreich dabei sind die beiden Karten zu Beginn des Bandes. Er geht sehr detailliert auf spezielle Gebiete des „Shadowrun“ ein und schafft eine durchaus stimmige Atmosphäre. Der Schreibstil ist manchmal etwas holperig und manche Handlungen der Protagonisten unverständlich, aber der durchgehende Spannungsbogen entschädigt. Die Geschichte erinnert etwas an die erste Trilogie der Shadowrun-Reihe „Lass ab vom Drachen“, nur das der Shamane nun durch einen Decker ersetzt wurde und die gesamte Handlung in Deutschland spielt.
Fazit: Gutes Shadowrun aus deutschen Landen, mit gewohnten Charakteren, spannender Handlung und sehr viel Hintergrundmaterial zu „Deutschland in den Schatten“
Ihr Kommentar zu Das zerrissene Land

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.