Apokalypse auf Cythera von Hans Kneifel

Buchvorstellung

Apokalypse auf Cythera von Hans Kneifel

Originalausgabe erschienen 1975, 143 Seiten.ISBN nicht vorhanden.

»Apokalypse auf Cythera« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

In geheimer Mission auf dem Planeten des Atomschlags
Er heißt Stapen Crau, sein Geburtsort ist der Planet Cassade. Auf dem abgelegenen Planeten Baudelaire haben seine Reisen durch das All ein jähes Ende gefunden. Stapens Geldmittel sind erschöpft, und er findet auf Baudelaire keine Möglichkeit, sich eine Passage zu einer anderen Welt zu verdienen. Als Stapen fast am Ende ist, schaltet sich die Raumbehörde Baudelaires ein. Sie bietet ihm eine Chance, den Planeten zu verlassen. Stapen Crau willigt ein. Aber der Preis, den er dafür entrichten muß, ist hoch – vielleicht zu hoch, denn Stapen soll eine Mission erfüllen, die ihn das Leben kosten kann. Er soll den Planeten Cythera erkunden, der fünfzig Jahre zuvor Ziel eines atomaren Vernichtungsschlags der Raumflotte von Baudelaire war. Er soll feststellen, welche Rachepläne die Nachkommen der Menschen von Cythera, die den Atomangriff überlebten, gegen Baudelaire verfolgen.
Ein Roman aus dem Jahr 4000

Ihre Meinung zu »Hans Kneifel: Apokalypse auf Cythera«

Ihr Kommentar zu Apokalypse auf Cythera

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.