Einsteins Erben von Herbert W. Franke

Buchvorstellung

Einsteins Erben von Herbert W. Franke

Originalausgabe erschienen 1972, 580 Seiten.ISBN 3518390872.

»Einsteins Erben« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Informationsexplosion, Überbevölkerung, Umweltverschmutzung, Kybernetik, Genetik, die Kontrolle und Versklavung des Menschen durch die Technologie, Warnung von Konformismus und Manipulation des Menschen, die Erforschung fremder Planeten und die erstmalige Begegnung mit außerirdischen Lebewesen sind einige Themen dieser von kritischem Geist durchdrungenen Erzählungen. Es sind Beispiele von Extrapolationen möglicher Entwicklungen, auf technischem wie sozialem Gebiet. Das Zukunftsbild geht unmerklich in die Anti-Utopie über. Es zeigt nicht bloß mögliche Anwendungen der Naturwissenschaft, sondern warnt auch vor deren Mißbrauch: nicht bloß Perspektiven werden eröffnet, sondern auch Abgründe, zur futuristischen Aussicht gesellt sich die kritische Einsicht.

Inhalt:

  • Einsteins Erben
  • Programm ETHIC
  • Expedition
  • Geweckte Vergangenheit
  • Asyl
  • Zentrale der Welt
  • Wir wollen Darius Miller sehen
  • Warum schießt du nicht auf Peggy?
  • Mutation
  • Die Enklaven
  • Waffenhandel
  • Kleopatra III.
  • Die Koordinatorin
  • Ein Kyborg namens Joe

Ihre Meinung zu »Herbert W. Franke: Einsteins Erben«

Ihr Kommentar zu Einsteins Erben

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.