Reiter der Finsternis von Hugh Walker

Buchvorstellung

Reiter der Finsternis von Hugh Walker

Originalausgabe erschienen 1975, 144 Seiten.ISBN nicht vorhanden.

»Reiter der Finsternis« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Ein Mensch erkennt die Wahrheit der Götter
Das geheimnisvolle Land Ish mit seinen alten Pyramiden und endlosen Wäldern, in denen Kentauren und Nymphen leben, ist der Schauplatz dieser ersten Erzählung aus der Fantasy-Welt Magira. Ein seltsamer Mann, der behauptet, die Wahrheit der Götter zu kennen, liegt als Ketzer auf dem Altar der Äope. Der Reiter der Finsternis über den Hügeln kündet von Blut und Gewalt. Die Geister der alten Legenden scheinen zu erwachen. Die Seher prophezeien Unheil, Krieg und Tod. Nur eines vermag Götter und Dämonen zu besänftigen – ein Menschenopfer. Ilara, die Priesterin der Äope, erkennt einen Teil der Wahrheit der Götter. Und sie sieht mehr, als selbst die Götter wissen. Von diesem Augenblick an bleibt ihr nur noch die Flucht – vor Menschen und Dämonen gleichermaßen. Und Ilara muß erfahren, daß selbst die Götter ihr keine Ruhe mehr lassen.

Ihre Meinung zu »Hugh Walker: Reiter der Finsternis«

Ihr Kommentar zu Reiter der Finsternis

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.