Jenseits der Leere von Jack Vance

Buchvorstellung

Jenseits der Leere von Jack Vance

Originalausgabe erschienen 1998unter dem Titel „Ports of Call“,deutsche Ausgabe erstmals 2003, 472 Seiten.ISBN 3-404-23268-2.Übersetzung ins Deutsche von Rainer Schumacher.

»Jenseits der Leere« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Schon als Junge war Myron Tany fasziniert vom Weltraum und dessen Erforschung. In seiner Vorstellung wanderte er zu fernen Sternen und erlebte viele Abenteuer. Myrons Eltern bestanden jedoch darauf, dass ihr Junge Wirtschaftswissenschaften studiert. Aber Myron hat eine Tante – seine Großtante Hester Lajoie, eine sehr reiche und überaus extravagante Frau. Und als Dame Hester in den Besitz einer Raumjacht gelangt, erwachen plötzlich Myrons lang unterdrückte Träume wieder zu neuem Leben…

Ihre Meinung zu »Jack Vance: Jenseits der Leere«

Ihr Kommentar zu Jenseits der Leere

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.