Raumschiff Enterprise 8. Der Doppelgänger von James Blish

Buchvorstellung

Raumschiff Enterprise 8. Der Doppelgänger von James Blish

Originalausgabe erschienen 1972unter dem Titel „Star Trek 8“,deutsche Ausgabe erstmals 1972, 223 Seiten.ISBN 3-442-23738-6.Übersetzung ins Deutsche von Hans Maeter, Hermann Urbanek.

»Raumschiff Enterprise 8. Der Doppelgänger« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Vor Captain James T. Kirks ungläubigen Blicken begann der Körper des menschenähnlichen Wesens größer und größer zu werden. Er ragte schon über zwölf Meter hoch und wuchs immer noch. Jetzt war er gut 18 Meter hoch, ein Koloß, eine Mischung aus Schönheit und Zorn. Als sich die schwarzen Augenbrauen wütend zusammenzogen, krachte ein ohrenbetäubender Donner. Das unwirkliche Licht im Tempel wurde dunkler, Lichtblitze zuckten durch die Dunkelheit. Hoch über den Tempelwällen konnte Kirk die Lichtblitze wie eine Korona um das riesige Haupt flammen sehen. Feuergekrönt donnerte Apoll: ›Willkommen auf dem Olymp, Captain Kirk!‹ Und dieses mächtige Wesen, das Kirk’s Verbindung zur Enterprise einfach abgeschnitten hatte, wollte nur eines – ewige Anbetung.

Inhalt:

  • Wer trauert um Apoll (mit Gene L. Coon und Gilbert A. Ralston)
  • Der Wechselbalg
  • Das Paradies Syndrom

Ihre Meinung zu »James Blish: Raumschiff Enterprise 8. Der Doppelgänger«

Ihr Kommentar zu Raumschiff Enterprise 8. Der Doppelgänger

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.