Der Sturm aus dem Nichts von James Graham Ballard

Buchvorstellung

Der Sturm aus dem Nichts von James Graham Ballard

Originalausgabe erschienen 1962unter dem Titel „The Wind From Nowhere“,deutsche Ausgabe erstmals 1964, 154 Seiten.ISBN 3-453-30501-9.Übersetzung ins Deutsche von Gisela Stege.

»Der Sturm aus dem Nichts« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Er sammelte sich in den Straßen und auf den Fensterbrettern – roter Staub, zentimeterhoch. Dann riß der Wind die leichteren Gebäude um und zwang die Fluggesellschaften, ihren Dienst einzustellen. Und dann begann die Windgeschwindigkeit um fünf Meilen pro Tag zuzunehmen. Nach drei Wochen hatte der Sturm Hurrikanstärke überschritten. Massive Gebäude stürzten ein, die Menschen drängten sich in Bunkern, Tiefgaragen und U-Bahnschächten zusammen. Die Lebensmittelversorgung brach zusammen – und das Chaos regierte. Die Wissenschaftler waren ratlos. Sie konnten diesen Zyklon weder analysieren noch ihm Einhalt gebieten …

Ihre Meinung zu »James Graham Ballard: Der Sturm aus dem Nichts«

Ihr Kommentar zu Der Sturm aus dem Nichts

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.