Blutwaffe von James Herbert

Buchvorstellung

Blutwaffe von James Herbert

Originalausgabe erschienen 1978unter dem Titel „The Spear“,deutsche Ausgabe erstmals 1992, 319 Seiten.ISBN 3-453-15767-2.Übersetzung ins Deutsche von Hartmut Huff.

»Blutwaffe« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die heilige Lanze: Instrument des Terrors, Symbol des Bösen.

Hinter der idyllischen Fassade eines Landhauses in Devonshire sind dunkle Mächte am Werk. Hier treffen sich die Anhänger eines obskuren Kultes, die einen legendären Speer in ihren Besitz gebracht haben – eine Waffe, die Tod und Verderben über die Menschheit bringen kann …

Ihre Meinung zu »James Herbert: Blutwaffe«

steve006 zu »James Herbert: Blutwaffe«05.05.2014
Die ersten 300 Seiten sind ein echter Krimi, realistisch und wahnsinnig spannend, mir ist tatsächlich der Puls während des Lesens hochgegangen. Die story ist vielfältig, Waffenschieberei, Nationalsozialismus und politische Korruption, dazu die üblichen Verbrechen. Nach etwa 300 Seiten beginnen dann Horror und Surrealismus, Skelette können laufen und Wunder geschehen.
Wenn man keinem reinen Krimi erwartet und diese Materie mag, dann ist man bei James Herbert sehr gut bedient. Das Buch fesselt, die Handlung fließt flott voran, die Neugier des Lesers ist gefordert. Irgendwie erinnert die Geschichte an die Filme mit Indiana Jones.
Absolut lesenswert!
Eberhard Eidecker zu »James Herbert: Blutwaffe«12.11.2013
Dieses Buch hat es wirklich in sich.
Privatdetektiv lehnt den Auftrag, einen vermissten jüdischen Agenten zu finden, ab. Seine Partnerin dagegen nimmt den Auftrag an. Das hätte sie besser nicht getan., denn sie wird kurze Zeit später nachts an die Haustür ihres Partners genagelt. Nun steigt der Detektiv in den Fall ein. Er entdeckt eine grausige Geschichte. Sein Gegenspieler, germanischen Ursprungs, will das 4. Reich errichten. Er hat dabei Hilfe aus Politik, Militär u. Geheimdienstkreisen und er hat - die heilige Lanze. Das ist der Speer, mit dem Jesus am Kreuz verletzt wurde. Der Besitz des Speers verspricht die Weltherrschaft. Als weitere Hilfskraft hat der Bösewicht ein weiteres Ass im Ärmel äh im Keller. Es handelt sich um Heinrich Himmler als verwesenden aber aktiven Zombie, natürlich in stilechter Uniform. Die Chancen stehen also schlecht für den Detektiv. Wird er die Welt retten?

Das Buch ist voller recht morbider Einfälle, hart.
schnörkellos und actiongefüllt bis zur letzten Seite.

Leseempfehlung meinerseits.

Die deutsche Buchfassung - ich kenne nur die 1. Auflage - wurde etwas bereinigt. So stehen in der englischen Fassung vor jedem Kapitel Zitate aus Hitler-Reden. Diese fehlen in der deutschen Fassung.
Ihr Kommentar zu Blutwaffe

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.