Land der Träume von James P. Blaylock

Buchvorstellung

Land der Träume von James P. Blaylock

Originalausgabe erschienen 1987unter dem Titel „Land of Dreams“,deutsche Ausgabe erstmals 1990, 345 Seiten.ISBN 3-453-03938-6.Übersetzung ins Deutsche von Biggy Winter.

»Land der Träume« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

Ihre Meinung zu »James P. Blaylock: Land der Träume«

LemmyCaution zu »James P. Blaylock: Land der Träume«10.03.2013
Die ganze Geschichte beginnt damit, dass der Waisenjunge Skeezix einen angeschwemmten Schuh am Strand findet, einen Schuh, der nur einem Riesen gehört haben konnte. Gemeinsam mit seinen Freunden Jack und Helen bringt er den geheimnisvollen Schuh zu Dr. Jensen, der dafür bekannt ist, allerlei sonderbare Dinge in seinem Besitz zu verwahren.
Seit diesem Fund ereignen sich eigenartige Vorfälle in dem kleinen Städtchen. Ein Zug wird gehört, obwohl die Schienen schon seit Jahren nicht mehr benutzt werden und von Rost zerfressen sind; doch keiner hat ihn gesehen. Ein Fischer fängt ein unheimliches, noch nie gesehenes Meerestier; ein Jahrmarkt kommt in die Stadt, was nur alle zwölf Jahre der Fall ist, und überhaupt verändert sich die ganze Atmosphäre, als wäre etwas Unbegreifliches, Unbekanntes in der Luft.
Offene Gräber werden gefunden, ein Gespenst im Waisenhaus ist auffallend unruhig, und keiner weiß, was eigentlich los ist. Nur eines ist sicher, es ist Sonnenwende. Und immer zur Sonnenwende geschehen eigenartige Dinge, werden Durchgänge frei in andere Welten und andere Zeiten. Und die Menschen spüren dies instinktiv. Skeezix und Jack treten eine Reise an, die sie nie in ihrem Leben wieder vergessen werden.
James Blaylock baut ein Konglomerat von Undurchschaubarkeit, Geheimnis und Mysterium auf, vermengt es mit einer Tom Sawyer und Huckleberry Finn-Mentalität, gibt einige Spritzer Skurrilität und Surrealismus hinzu und heraus kommt ein wenn auch nicht leicht verständliches, so doch unterhaltsames Werk, während dessen Lektüre man sich stets fragt, in welche Richtung sich diese Geschichte im jeweils nächsten Kapitel wenden wird.
Die Verbundenheit der Hauptdarsteller erinnert an die eigene Jugendzeit, als noch hinter jedem fremden Haus das Abenteuer lockte. Der Autor beschreibt mit seinem Roman die Sehnsucht eines jeden von uns nach seinem eigenen speziellen Land der Träume, in das man manchmal gerne treten würde. Dies liegt wohl in der Natur des Menschen.
Blaylocks Land der Träume bietet jedoch keinen Ausweg, keine Flucht aus der Wirklichkeit, da sein Weg immer wieder in die Wirklichkeit zurückführt. Man kann sich den Schwierigkeiten des Lebens nicht entziehen, in dem man sich einfach in sein Traumland zurückzieht.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Land der Träume

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.