Es war dreimal... von James P. Hogan

Buchvorstellung

Es war dreimal... von James P. Hogan

Originalausgabe erschienen 1980unter dem Titel „Thrice Upon a Time“,deutsche Ausgabe erstmals 1985, 256 Seiten.ISBN 3811836617.Übersetzung ins Deutsche von Leo P. Kreysfeld.

»Es war dreimal...« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Experimente mit Quarks ergeben unter bestimmten extremen Bedingungen, daß weniger Energie freigesetzt wird, als nach den gültigen Theorien zu erwarten wäre. Bei der Überprüfung des Phänomens werden Tau-Wellen mit einer höchst bemerkenswerten Eigenschaft entdeckt: Sie bewegen sich vorwärts und rückwärts in der Zeit und bieten sich als Informationsträger an. Dies ist der Einstieg für ein aufregendes naturwissenschaftliches Abenteuer, das bald über den Laborbereich und die unmittelbar Beteiligten im schottischen Glenmoroch hinausreicht. Die beiden jungen amerikanischen Physiker Murdoch Ross und Lee Walker sehen sich zusammen mit Ross’ Großvater, dem Entdecker der Tau-Strahlung, mit einem für die Zukunft der Menschheit entscheidenden Problem konfrontiert. Können sie es wagen, die in ihren Auswirkungen noch weitgehend unerforschte „Zeitmaschine“ zu benutzen, um ein schreckliches Unglück zu verhindern, das mit der benachbarten Schwerionanlage zu tun hat? Obwohl sie inzwischen wissen, daß ihr Eingriff in die Vergangenheit ihre eigene Zeitlinie unwiderruflich auslöschen wird.

Ihre Meinung zu »James P. Hogan: Es war dreimal...«

Ihr Kommentar zu Es war dreimal...

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.