Der Genesis-Plan von James Rollins

Buchvorstellung

Der Genesis-Plan von James Rollins

Originalausgabe erschienen 2006unter dem Titel „Black Order“,deutsche Ausgabe erstmals 2007, 544 Seiten.ISBN 3-442-36795-6.Übersetzung ins Deutsche von .

»Der Genesis-Plan« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

In einem Kloster in den Bergen Nepals bricht unvermittelt die Hölle los: Nur wenige Minuten dauert der blindwütige Amoklauf der buddhistischen Glaubensbrüder – dann ist keiner von ihnen mehr am Leben …Und die Männer sind lediglich die ersten Opfer einer unglaublichen Verschwörung, die nur ein einziges Ziel verfolgt: die Schöpfung einer neuen Welt auf den Ruinen der Apokalypse! Allein Painter Crowe kann den grausamen Plan jetzt noch vereiteln. Doch dem brillanten Geheimagenten von der SIGMA Force bleibt nicht mehr viel Zeit: Denn auch er zeigt bereits die ersten Symptome jenes rätselhaften Wahnsinns, der Menschen in Bestien verwandelt …

Ihre Meinung zu »James Rollins: Der Genesis-Plan«

Kom_Ombo zu »James Rollins: Der Genesis-Plan«15.09.2011
Wieder einmal ein sehr kurzweiliger Roman von Rollins, der fast durchgängig überaus spannend ist. Einziges Manko waren die Ausführungen zur Evolution, die etwas langatmig waren.

Rollins schafft es immer wieder, dass ich seine Bücher nicht aus der Hand legen will und diese Story über den "perfekten Menschen" war so gut und irgendwie auch durchgeknallt, dass ich am liebsten immer weiter und weiter gelesen hätte.
Ihr Kommentar zu Der Genesis-Plan

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.