Jay Lake

Joseph E. Lake, Jr. wurde am 6. Juni 1964 als Sohn eines US-Diplomaten in Taiwan geboren. Weil man den Vater oft versetzte, wuchs Joseph Jr. in Asien sowie in Nigeria und in Washington auf. In zwölf Jahren besuchte er neun Schulen, zuletzt ein Internat im US-Staat Connecticut. Es folgte ein Studium an der University of Texas. Nach seinem Abschluss 1986 arbeitete Lake in der Werbung sowie für diverse Dotcom-Unternehmen. Aktuell ist er in der Marketing-Abteilung eines Konzerns für Telekommunikation tätig.

Nachdem er zehn Jahre geschrieben aber nichts veröffentlicht hatte, trat Lake erstmals 2001 an die lesende Öffentlichkeit. Parallel dazu gab ein Magazin heraus, das sich auf Kurzgeschichten junger und neuer Autoren spezialisiert hatte. Auch Lake konzentrierte sich zunächst auf Storys, von denen er inzwischen mehr als 300 veröffentlicht hat. Für „Into the Gardens of Sweet Night“ wurde er 2004 mit einem John W. Campbell Award ausgezeichnet.

Ein erster Roman erschien 2005. „Rocket Science“ erzählt im Stil einer trivialen Weltraumoper der 1930er Jahre von den Abenteuern eines US-Soldaten, der den Nazis ein außerirdisches Raumschiff stehlen konnte. Dem Debüt folgten rasch weitere Romane, von denen die Fantasy-Trilogie „Clockwork Earth“ (2007-2010) für Lakes Durchbruch sorgte.

Lake lebt heute mit seiner zweiten Ehefrau und einer Tochter in Portland, Oregon. Seine Aktivitäten im Phantastik-Genre beschränken sich nicht auf die Schriftstellerei. Lake ist oft gesehener Gast auf den Conventions der US-Westküste. Im Rahmen von Workshops gibt er sein Wissen über das Schreiben weiter. Sehr bekannt ist sein Science-Fiction-Blog, in dem sich Lake auch über seine zahlreichen nicht-phantastischen Interessen auslässt. Eine besondere Abteilung bildet der detaillierte Sub-Blog über seine schwere Krebs-Erkrankung, mit der Lake seit April 2008 kämpft. [Michael Drewniok]

mehr über Jay Lake:

Phantastisches von Jay Lake:

  • City Imperishable
    • (2006) Trial of Flowers
    • (2008) Madness of Flowers
    • (????) Reign of Flowers
  • Green Universe
  • (2005) Rocket Science
  • (2009) Death of a Starship
  • (2010) The Baby Killers [Novella]
  • (2011) The Speed of Time
  • Storysammlungen
    • (2003) Greetings from Lake Wu
    • (2003) Dogs in the Moonlight
    • (2004) The River Knows Its Own
    • (2004) Green Grow the Rushes-Oh
    • (2004) American Sorrows
    • (2010) The Sky That Wraps
  • Herausgeber
    • (2002) Polyphony 1 (mit Deborah Layne)
    • (2003) Polyphony 2 (mit Deborah Layne)
    • (2003) Polyphony 3 (mit Deborah Layne)
    • (2004) Polyphony 4 (mit Deborah Layne)
    • (2004) All Star Zeppelin Adventure Stories (mit David Moles)
    • (2005) Polyphony 5 (mit Deborah Layne)
    • (2005) Tel: Stories
    • (2006) Polyphony 6 (mit Deborah Layne)
    • (2008) Spicy Slipstream Stories (mit Nick Mamatas)
    • (2008) The Exquisite Corpuscle (mit Frank Wu)
    • (2009) Other Earths (mit Nick Gevers)
    • (2009) Footprints (mit Eric T. Reynolds)