Kind der Magie von Jennifer Fallon

Buchvorstellung

Kind der Magie von Jennifer Fallon

Originalausgabe erschienen 2000unter dem Titel „Medalon“,deutsche Ausgabe erstmals 2004, 749 Seiten.ISBN 3-453-52383-0.Übersetzung ins Deutsche von Horst Pukallus.

»Kind der Magie« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Ein grausamer Tyrann herrscht über das Reich Medalon. Nur ein Dämonenkind, das Kind eines Gottes und eines Menschen, könnte ihn stürzen. Ein Bote der Götter macht sich auf, dieses Kind zu finden. Zu seiner großen Überraschung trifft er bei seiner Suche auf die temperamentvolle R’shiel. Ist sie die Auserwählte, die ihr Volk retten kann? Die australische Neuentdeckung Jennifer Fallon beweist mit ihrem ersten Roman ihr großes Talent für phantastische Unterhaltung im Stile von Elizabeth Haydon, James Clemens und Mary H. Herbert.

Ihre Meinung zu »Jennifer Fallon: Kind der Magie«

Albe zu »Jennifer Fallon: Kind der Magie«01.02.2009
Zwar sind die Hintergründe oft kompliziert und es ist oft schwer allem zu folgen, so ist es auf jeden Fall spannend und nicht mehr aus der Hand zu legen. Jeder Charakter verschmilzt mit der Geschichte, entwickelt und verändert sich, was die Story überzeugend macht. Man fühlt mit den Hauptpersonen und obwohl mit der Magie manchmal gespart wird, hat es doch einen gewissen Stil, der es trotz allem immer wieder schafft der Story einen gewissen Glanz zu verleihen. Ich finde die Geschichte mitreisnd und berührend. Zwar gibt es immer wieder Stellen, die unklar sind, aber es ist auf jeden Fall ein Buch mit potential, dem gewissen Etwas und eines der besten, das ich je gelesen habe.
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Daniel zu »Jennifer Fallon: Kind der Magie«16.04.2008
Wer Geschichten liebt, in deren Mittelpunkt Menschen und ihre eigenen Sichtweisen der Dinge stehen, kommt um Jennifer Fallon nicht herum. Selbstlose (verblendete) Helden, mutige Verräter und ränkeschmiedene Götter und kindliche Dämonen.Und, nunja..eigentlich Engel, aber sie haben keine Flügel sind hetero und nicht das "Gefolge" eines Gottes. Wer Robin Hobb mit ihrem Assasin des Königs verschlungen hat, vielleicht Patricia Briggs mag kann sich dieses Buch auf jeden Fall holen!
Ihr Kommentar zu Kind der Magie

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.