Dämonenkind von Jennifer Roberson

Buchvorstellung

Dämonenkind von Jennifer Roberson

Originalausgabe erschienen 2007unter dem Titel „Shapechangers / The Song of Homana“,, 736 Seiten.ISBN 3-453-52392-X.Übersetzung ins Deutsche von .

»Dämonenkind« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Einst standen die Cheysuli an der Seite des Königs von Homana. In Gestalt von Wölfen oder Falken dienten sie ihm mit ihrer Magie. Doch dann beging einer der Ihren einen schrecklichen Fehler und sie wurden zu Gejagten im eigenen Land. Bis eine junge Frau auftaucht und mit ihr die Hoffnung auf Rückkehr und Frieden: Alix, die Tochter aus einer schicksalhaften Verbindung zwischen Cheysuli und Mensch. Mit ihrer epischen Saga um das geheimnisvolle Volk der Cheysuli schuf Jennifer Roberson einen der besten, wichtigsten und originellsten Zyklen der modernen Fantasy

Ihre Meinung zu »Jennifer Roberson: Dämonenkind«

Levke zu »Jennifer Roberson: Dämonenkind«12.08.2009
Man merkt, dass diese Bücher neu aufgelegt wurden. Ich habe sie mir gekauft, weil Marion Zimmer Bradley in ihren Ant(mit H??)ologien immer lobend von diesem Zyklus sprach/schrieb.
Diese Anto... äh, Sammlungen von Kurzgeschichten sind doch schon etwas älter, der Anspruch an Stil und Inhalt bei Fantasy hat sich erhöht.
Auch ist ihr Konzept der Cheysuli ein anderes als in ihren Kurzgeschichten (die mir besser gefallen haben!)

Ganz nett zu lesen, zieht sich aber etwas- mir zu wenig Details, Hauptcharaktere etwas platt.
Band 1 habe ich durch, bei Band 2 hänge ich etwas... Wahrscheinlich, weil der Konflikt dort mir schon öfter untergekommen ist.
Ihr Kommentar zu Dämonenkind

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.