Und fürchtet keine Finsternis von Joe Haldeman & Jack C. Haldeman

Buchvorstellung

Und fürchtet keine Finsternis von Joe Haldeman & Jack C. Haldeman

Originalausgabe erschienen 1983unter dem Titel „There is no Darkness“,deutsche Ausgabe erstmals 1985, 272 Seiten.ISBN 3-404-22083-8.Übersetzung ins Deutsche von Karl-Heinz Burgdorf.

»Und fürchtet keine Finsternis« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

Ihre Meinung zu »Joe Haldeman & Jack C. Haldeman: Und fürchtet keine Finsternis«

Beverly zu »Joe Haldeman & Jack C. Haldeman: Und fürchtet keine Finsternis«07.08.2012
Der Geschenk- bzw. Lesetipp für alle unverbesserlichen Fans von Military-SF! Joe Haldemann verherrlicht die ach so beliebten Sternenkrieger weder noch kommt er mit dem erhobenen Zeigefinger. Während sein auch sehr beachtenswertes "Der befleckte Engel" ins Düstere und Demprimierende abgleitet, ist "Und fürchtet keine Finsternis" witzig geschrieben und hat einen Schluss, der Hoffnung macht.
Doch zunächst geht es im Wortsinne durch die Sch... Die harten Jungs vom Planeten Hölle treten an. Ihre Heimatwelt heißt Hölle und ist die Hölle und wer sie überlebt, zieht in den Kosmos, um richtig Rabatz zu machen. Das Lieblingswort der Höller lautet in der deutschen Übersetzung "Schiete". Alles klar.
Ihr Kommentar zu Und fürchtet keine Finsternis

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.