Die Nebelkinder von

Buchvorstellung

Die Nebelkinder von

Originalausgabe erschienen 2000, 320 Seiten.ISBN nicht vorhanden.

»Die Nebelkinder« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Der Findeljunge Albin, von Mönchen gefunden, arbeitet als Knecht in der Abtei am Mondsee. Als eines Tages der Gesandte des westfränkischen Königs durch einen mysteriösen Zauber im Kloster ermordet wird, überstürzen sich die Ereignisse. Auf der Jagd nach dem Mörder findet Albin heraus, dass er selbst vom alten Volk der Nebelkinder, der Elfen, abstammt. Immer tiefer taucht er in deren rätselhafte Welt ein und muss zahlreiche Gefahren bestehen, um sein Volk vor dem Untergang zu retten …

Ihre Meinung zu »Jörg Kastner: Die Nebelkinder«

Bibliophilos zu »Jörg Kastner: Die Nebelkinder«24.09.2007
Mischung aus Whodunit und Fantasy. Bewegt sich anfangs in den vielfach erprobten erzählerischen Bahnen des Mittelalterkrimis, um mit zunehmender Seitenzahl die phantastischen Elemente der Handlung immer stärker hervortreten zu lassen. Überzeugende Schilderung des Landes der Nebelkinder. Eine trashige Note erhält der Roman dagegen durch das genretypische Einführen von absurden Waffen wie z.B. einem Schwert mit drei Spitzen. Alles in allem solide und recht unterhaltsam.
Ihr Kommentar zu Die Nebelkinder

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.