Durchstieg ins Irgendwann von John Brunner

Buchvorstellung

Durchstieg ins Irgendwann von John Brunner

Originalausgabe erschienen 1975unter dem Titel „Entry to Elsewhere“,deutsche Ausgabe erstmals 1975, 187 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Walter Brumm.

»Durchstieg ins Irgendwann« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Sie – die Erdgeborenen – haben ihr Leben hingegeben, um einen Traum zu erfüllen und die Sterne zu erreichen: Tau Ceti, nach einer Flugzeit von fast 40 Jahren. Sie – die Schiffgeborenen – haben nie etwas anderes gekannt als die Korridore des riesigen Auswandererschiffs und die sternenübersäte Leere ringsum.

Die Kluft zwischen den beiden Generationen vertieft sich zunächst unmerklich, doch als das Ziel näherrückt, zeigt sich, daß der Gegensatz unüberbrückbar geworden ist. Es ist etwas eingetreten, das weder die Planer noch die Psychologen des Projekts vorausgeahnt haben: Es ist eine neue Spezies entstanden, für die es undenkbar ist, unter freiem Himmel zu leben; eine Rasse, deren Lebensraum die Leere zwischen den Sternen ist, Nomaden des Alls.

John Brunner, der bekannte und mehrfach preisgekrönte amerikanische Science Fiction-Autor, hat in diesem Band zwei Novellen (»Host Age« und »Lungfish«) und einen Kurzroman (»No Other Gods But Me«) zusammengefaßt, die zu seinen besten und ideenreichsten Erzählungen gehören.

Inhalt:

  • Die Epidemie
    Host Age
  • Die Lungenfische
    Lungfish
  • Die Welt der Telepathen
    No Other Gods but me

Ihre Meinung zu »John Brunner: Durchstieg ins Irgendwann«

Ihr Kommentar zu Durchstieg ins Irgendwann

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.