Kinder des Donners von John Brunner

Buchvorstellung

Kinder des Donners von John Brunner

Originalausgabe erschienen 1988unter dem Titel „Children of the Thunder“,deutsche Ausgabe erstmals 1990, 555 Seiten.ISBN 3-453-04266-2.Übersetzung ins Deutsche von Irene Bonhorst.

»Kinder des Donners« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze

Die Kinder des Donners denken an ihre Zukunft. Und sie denken nicht daran, es hinzunehmen, wie ihre Eltern – wir – die Erde weiterhin herunterwirtschaften aus kurzsichtiger Profitgier und gedankenlosem Streben nach Luxus, denn diese Erde ist der Ort, den zu bewohnen sie gezwungen sind.
Sie wachsen verstreut an verschiedenen Orten des durch den Thatcherismus ruinierten und verelendeten Großbritanniens auf, aber sie haben eines gemeinsam: ihre Mütter wurden allesamt künstlich befruchtet. Und noch eins haben sie gemeinsam: Charisma, die unheimliche Gabe, ihre Mitmenschen selbst gegen ihren Willen zu überzeugen und mitzureißen. Und von dieser Gabe machen sie gnadenlos Gebrauch, um zu überleben – zunächst als einzelne, später als Gruppe.

Ihre Meinung zu »John Brunner: Kinder des Donners«

Ihr Kommentar zu Kinder des Donners

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.