Der Club der Gerechten von John Saul

Buchvorstellung

Der Club der Gerechten von John Saul

Originalausgabe erschienen 2001unter dem Titel „The Manhattan Hunt Club“,deutsche Ausgabe erstmals 2003, 500 Seiten.ISBN 3-453-87005-0.Übersetzung ins Deutsche von Edith Walter.

»Der Club der Gerechten« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Jeff Converse ist unschuldig. Dennoch wurde er zu einem Jahr Gefängnis verurteilt. Und jetzt soll er auch noch das nächste Opfer einer grausamen Menschenjagd werden, die der Club der Gerechten organisiert, um die Bestrafung nach seinen eigenen Gesetzen durchzuführen. Ein großer Verschwörungsthriller, der den Leser in die unterirdischen Gänge New Yorks entführt.

Ihre Meinung zu »John Saul: Der Club der Gerechten«

Buboter zu »John Saul: Der Club der Gerechten«15.08.2011
Jeff Converse wird unschuldig wegen versuchten Mordes verurteilt. Es scheint als hätte sich alles gegen ihn verschworen und niemand schenkt ihm und seiner Version des Verbrechens Glauben. Als er in ein anderes Gefängnis verlegt werden soll wird er in einen Unfall verwickelt und ehe er sich versieht ist er in den Tunneln des New Yorker U-Bahn-Systems gelandet. Dort trifft er auf einen weiteren Straftäter. Zusammen mit Jagger irrt er durch die Tunnel und es wird ihm klar, dass die beiden nur "Beute" für eine Menschenjagd sind.

Bei diesem Roman handelt es sich um einen knappen, spannenden und soliden Thriller. Die Spannung wird vor allem durch den Handlungsort hervorgerufen. Die Story liest sich gut, eingängig und rasch weg.

Ein Buch, das sehr kurzweilige Unterhaltung bietet.

Bemängeln muss ich nur die Ausgabe von "Pavillion". Die strotzt leider vor grammatikalischen und Sinnfehlern Fehlern, was das Lesevergnügen etwas getrübt hat.

75°
Alexi1000 zu »John Saul: Der Club der Gerechten«26.09.2010
Das Thema "Menschenjagd" ist sicher nicht neu, aber wie Saul das in die Labyrinthe des New Yorker Kanalisations-Systems verlegt ist extrem spannend und eingängig geschrieben.
Ohne die für Ihn gewohnten Zutaten des "Übernatürlichen" haben wir es hier mit einem reinrassigen Thriller zu tun, der zudem ohne Längen über 500 Seiten rasant beschrieben ist.
Ein kleiner aber feiner Tip!
Ihr Kommentar zu Der Club der Gerechten

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.