Keraban der Starrkopf von Jules Verne

Buchvorstellung

Keraban der Starrkopf von Jules Verne

Originalausgabe erschienen 1883unter dem Titel „Kéraban-le-têtu“,deutsche Ausgabe erstmals 1885, 366 Seiten.ISBN 3355015180.

»Keraban der Starrkopf« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Ein Ehestreit bringt den niederländischen Tabakhändler Jan Van Mitten auf den Gedanken, seinen Freund und Handelspartner Keraban in Istanbul aufzusuchen. In dessen Geschäftsräumen auf der europäischen Seite angekommen, nehmen Van Mitten und sein Diener Kerabans Einladung zum Abendessen an. Eine Entscheidung, die sie bereuen werden. Denn die Villa des Gastgebers liegt auf der asiatischen Seite des Bosporus, und Keraban weigert sich, die Steuer für die Überquerung der Meeresenge zu bezahlen. Um sie zu umgehen, fällt Keraban den aberwitzigen Entschluss, mit seinen Gästen das Schwarze Meer zu umrunden. Eine Tour, auf der sie Piratenkapitänen, Banditen und Karawanenführern begegnen. Bevor der Holländer Wochen später endlich zu seinem Abendessen kommt, wird er um ein Haar eingekerkert und getötet. Und zwangsverheiratet. Während Van Mitten noch überlegt, wie er die ungewollte Braut loswerden könnte, trifft in Kerabans Villa ein seltsames Telegramm ein. Mit der Figur des Keraban hat Jules Verne einen Mann erschaffen, der sich bis zum Schluss den Neuerungen der Moderne verweigert. Das Buch ist eine Parodie auf den schweren Schritt, sich von alten Lebensformen zu verabschieden.

Ihre Meinung zu »Jules Verne: Keraban der Starrkopf«

Ihr Kommentar zu Keraban der Starrkopf

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.