K. H. Scheer: Die Großen in der Tiefe von K. H. Scheer

Buchvorstellung

K. H. Scheer: Die Großen in der Tiefe von K. H. Scheer

Originalausgabe erschienen 1961, 272 Seiten.ISBN nicht vorhanden.

»K. H. Scheer: Die Großen in der Tiefe« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Atomare Rüstung mal Angriff geteilt durch den Faktor Erfolg = totale Vernichtung „Die größte Gefahr für die Menschheit ist ein einziger Neurotiker an einem Kommandogerät.“ Niemand wollte den Atomkrieg, niemand sehnte ihn herbei – doch ein tragischer Irrtum, hervorgerufen durch eine Verkettung unkontrollierbarer Zufälle . und technischer Versager, führt zum „Druck auf den Knopf“.
Fünftausend Auserwählten gelingt die Flucht in den größten und modernsten Atombunker der westlichen Hemisphäre. Doch was kommt dann? Unter der Erdoberfläche lebt ein kleiner Teil der Menschheit weiter. Die Menschen wissen nicht mehr, wann ihre Vorfahren den Weltuntergang entfachten. Sie wissen nichts von dem gespenstischen Leben, das an der radioaktiv verseuchten, bakteriologisch verpesteten Erdoberfläche erwacht ist. Bis eine kleine Gruppe von Männern und Frauen den verzweifelten Ausbruch zum Licht der Sonne wagt …

Ihre Meinung zu »K. H. Scheer: Die Großen in der Tiefe«

Beatrice Roethlisberger zu »K. H. Scheer: Die Großen in der Tiefe«02.10.2017
dieses Buch ist mein Lieblings Buch.
Ich habe es sicher mehr als zehn mal gelesen und bin jedes mal wieder fasziniert.

In dieser langen Zeit ist es etwas unansehnlich geworden und ich hätte gerne eines in besserem Zustand.

Kann mir geholfen werden?

Besten Dank und freundliche Grüsse

Beatrice Roethlisberger
Ihr Kommentar zu K. H. Scheer: Die Großen in der Tiefe

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.