Galxis ohne Menschheit von K. H. Scheer

Buchvorstellung

Galxis ohne Menschheit von K. H. Scheer

Originalausgabe erschienen 1958, 302 Seiten.ISBN nicht vorhanden.

»Galxis ohne Menschheit« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Fiskus Elias Bowler, Ingenieuroffizier der Raumflotte, scheint der geborene Pechvogel zu sein. Er ist schüchtern und benimmt sich tolpatschig. Alles geht schief, was auch immer er anpackt. Maschinen spielen verrückt, und Aggregate fallen aus unbekannten Ursachen plötzlich aus, sobald Fiskus sie bedient.
Sein sprichwörtliches Pech führt schließlich zur Entlassung aus dem Flottendienst, und Fiskus Elias Bowler bleibt nichts anderes übrig, als auf der ALGOL, einem kleinen, alten Freifahrerschiff, anzuheuern und auf große Fahrt zu gehen. Damit bahnt sich im Leben des jungen Ingenieuers eine entscheidende Wende an. Fiskus Elias Bowler wächst über sich selbst hinaus. Er leistet der Menschheit einen unschätzbaren Dienst -- und wird zum Helden.

Ihre Meinung zu »K. H. Scheer: Galxis ohne Menschheit«

Ihr Kommentar zu Galxis ohne Menschheit

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.