Das Sklavenschiff von K. W. Jeter

Buchvorstellung

Das Sklavenschiff von K. W. Jeter

Originalausgabe erschienen 1998unter dem Titel „Slave Ship“,deutsche Ausgabe erstmals 2002, 379 Seiten.ISBN 3-453-19912-X.Übersetzung ins Deutsche von Ralf Schmitz.

»Das Sklavenschiff« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

In Band 2 der Trilogie Der Kopfgeldjägerkrieg wird Boba Fett, der erfolgreichste Kopfgeldjäger der Galaxis, zur Schachfigur im Krieg des Imperators gegen die Rebellion. Und plötzlich ist der Jäger selbst der Gejagte im ältesten Spiel der Welt: dem Überleben des Stärkeren.

Ihre Meinung zu »K. W. Jeter: Das Sklavenschiff«

Wolpertinger zu »K. W. Jeter: Das Sklavenschiff«11.03.2015
Ich finde die Triologie bis jetzt sehr gut, denn sie erzählt die Geschichte einer der schillerndsten Randfiguren der ursprünglichen Star Wars Triologie, Boba Fett. Endlich gelangt man zu Kentnissen, die die Filme bis jetzt verwehrt haben, auch wenn George Lukas in Episode 2 versucht hat zu erklären, wer Boba Fett eigentlich ist. Dass Boba Fett aber zu den besten und unüberwindlichsten Kopfgeldjägern gehört, das weiss man auch schon aus anderen Romanen. In diesen Büchern wird aber ungefähr erklärt, warum er der Beste ist, auch wenn es nicht immer ganz logisch ist. Aber dafür liest man ja Fiction und nicht irgendeine Biografie.
Ich kann allen Fans des Star Wars Universum diese Reihe nur empfehlen!
Ihr Kommentar zu Das Sklavenschiff

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.