Die Wellenläufer von Kai Meyer

Buchvorstellung

Originalausgabe erschienen 2003, 384 Seiten.ISBN nicht vorhanden.

»Die Wellenläufer« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Ein magisches Beben erschüttert die Küsten der Karibik. Und in finsteren Piratenhäfen werden Kinder geboren, die über Wasser gehen können. Jahre später glaubt Jolly, dass außer ihr keine anderen Wellenläufer mehr am Leben sind. Bis sie Munk begegnet. Auch er versinkt nicht im Wasser – und kann aus Muscheln einen uralten Zauber beschwören. Ein rätselhafter Fremder, der Geisterhändler, schickt die beiden auf eine fantastische Reise. Gejagt von Klabautern, Ungeheuern und allen Seeräubern der karibischen See stellen sie sich einer tückischen Gefahr: dem Mahlstrom, einem dunklen Strudel, der die Barriere zwischen den Welten niederreißt.

Ihre Meinung zu »Kai Meyer: Die Wellenläufer«

Cysiay zu »Kai Meyer: Die Wellenläufer«26.10.2013
Seit langer Zeit habe ich mal wieder ein Kai Meyer Buch nun gelesen. Dies ist quasi mein drittes Buch nach der Alchemistin und die Unsterbliche.
Die Wellenläufer ist eine Art Piraten Geschichte gepaart mit Fantasie. Eine wirklich tolle Mischung, vor allem da ich nie gedacht hätte, dass ich mal ein Piraten Buch lesen werde.
Es kommen reale Orte und Fantasie Wesen wie Quappen, Geister, Hexhermetische Holzwürmer und Klabauter,vor. Was was ist, müsst ihr jedoch durchs Lesen selber raus kriegen. ;-)

Der Einstieg in die Geschichte beginnt gleich sehr mitreißend und wirklich fesselnd, jedoch plätschert die Handlung auch öfters mal ohne die nötige Spannungskurve dahin.
Kai Meyer hat die Wellenläufer im Allgemeinen sehr einfach und leicht geschrieben, so dass es auch, mit 378 Seiten, von jungen Lesern gut zu meistern ist.
Durch den niedrigen Gewaltgrad, brauch man als Elternteil definitv keine Angst haben, das dies eine Art Fluch der Karibik in Buchform wäre. Es ist wirklich bedenkenlos möglich, die Wellenläufer seinem Kind zum lesen oder zum hören zu geben.
Aber ich bin ehrlich, mir als Erwachsener Leser fehlte leider die nötige Gewalt bei Seeschlachten und die Verruchtheit der Piraten.

Die Umgebung ist wiedermal sehr lebendig und farbenfroh beschrieben, so dass die Fantasie hier durchweg angeregt wird. Manchmal kann man sogar ein wenig Seeluft schnuppern.
Auch die Charaktere an sich, bzw. die Handlungsweisen dieser, konnte man gut nachvollziehen.

Alles im einen, ein tolles Buch für Jungs ( und auch Mädchen mit einen Fabel für Piraten und Karibik) ab ca. 10 Jahren.
Für Erwachsene ist dieses Buch in meinen Augen jedoch zu leicht und einfach geschrieben und nicht zu vergleichen mit Büchern wie die Alchemistin von Kai Meyer. Also bitte nicht mir einer falschen Erwartungshaltung ran gehen, so wie ich.

Von mir erhält dieses Buch 79 Punkte und somit 4 Sterne.
Ich denke ich werde bei Gelegenheit auch noch Band 2 - Die Muschelmagier und Band 3 - Die Wasserweber lesen.

Ich habe dieses Buch im übrigen mal als Hörbuch angefangen gehabt, und da hat mich die Wellenläufer mehr überzeugt gehabt.
Levke zu »Kai Meyer: Die Wellenläufer«20.02.2012
nachdem ich hier so viel gutes über Kai Meyer als Autor gehört hatte, habe ich mir auch die Triologie Wellen..... usw. gekuft. ich muss sagen: ich fand es platt. Gute Ideen, neue Ideen, aber trotzdem wurden die Figuren für mich nicht richtig lebendig. Und ich hasse ja die Begründung in Romanen " das können wir dir jetzt noch nicht erzählen blabla" und schwupps, ist die einzige Person, die das Geheimnis kennt tot/der ort, an dem sich die Lösung aller Geheimnisse befindet wird angegriffen/der gegenstand, der die Lösung beinhaltet (die niemand kennt, weil man sich NIE vorstellen konnte, dass man sie bracuht) wird zerstört.... fand ich etwas langweilig.
Es ist eher ein Jugend- oder Kinderbuch, die "Helden" sind Jugendlich, die Handlung geradlinig und wenig verwinkelt- einigermaßen vorhersehbar.
Ich habe nach einmaligem lesen der Triologie die Bücher an die Stadtbücherein gespendet.
jeaahhh zu »Kai Meyer: Die Wellenläufer«25.06.2011
ich habe das buch auch eigendlich nur ganz zufällig bekommen. meine mutter wollte es eigendlich meinem bruder schenken, hat es aber, weil ich nichs mehr zu lesen hatte, mir gegeben.
ich war nach den ersten seiten gleich hin und weg und wollte immer mehr!!!
seit dem ist kai meyer mein lieblingsautor und ich lese viele bücher von ihm.
Swantje zu »Kai Meyer: Die Wellenläufer«20.04.2011
Das Buch ist einfach nur genial!
Kai Meyer hat alle Register benutzt, um dieses Buch zum Erfolg zu führen. Er hat es geschafft, kleine Details hineinzuführen, ohne das man sich genervt fühlt.
Was mir auch sehr gut gefallen hat, war dass die Hauptfiguren männlich und weiblich sind. Obwohl man sich nicht sicher ist, ob es eine weibliche und eine männliche oder zwei weibliche und zwei männliche sind. Aber man weiß, dass ein Gleichgewicht herrscht.
Er hat die Spannung bis zur letzten Seite und darüber hinaus gehalten. Respekt!
celli zu »Kai Meyer: Die Wellenläufer«24.11.2009
ich habe die komplette triologie vor ca. einer woche bekommen und bin im moment in der mitte des dritten buches. und ich liebe es. als ich den klappen text gelesen habe und gesehen habe, dass es von piraten handelt war ich erst nicht so begeistert, aber nachdem ich die ersten 20 seiten gelesen hatte habe ich meine meinung sofort geändert. ich kann das buch nur weiter empfehlen!
kai meyer hat das buch so wunderbar geschrieben, dass es ganz leicht ist sich in die charakter hinein zu versetzten.
ich war so niedergeschlagen als munk sich so zurück zieht und so neidisch auf jolly und griffin wird, dass ich weinen musste, obwohl ich sonst überhaupt nicht der typ dafür bin!
ich glaube ich habe einen neuen lieblingsautor!
Jan-Dirk zu »Kai Meyer: Die Wellenläufer«22.10.2009
das is buch ist echt klasse,
ich hag sowieso piraten geschichten,
aber das ist bis jetzt mein lieblings buch ^^
ich guck ma ,vll schenkt meine schwester mir ja
den nächsten teil die muschelmagier :D
ich hab letztes jahr zu meiner schwester gesagt:
"du kannst mir alles schenken nur kein buch,
das mein ich ernst schenk mir kein buch."
und was tut sie, sie schenkt mir ein buch;D
aber ich dachte naja immerhin ein buch über
piraten.
und was ist jetzt ich lese das buch so gerne.
und nun trage ich das sugar in der schule vor :)
ich hab mich so aufgeregt das ich den 2 band nicht hatte. aber ich glaub meine siss schenkt mir den ^^
leo zu »Kai Meyer: Die Wellenläufer«22.05.2009
dieses buch ist der wahnsinn! ich liebe piratenbüxher ja sowieso ,aber der mix zwischen fantasie und piraten ist eifach nur klasse!!!!
das buch ist sehr sehr gut ! man meint fast man würde neben den personen stehen !es ist auch ein guter mix zwischen action und liebesgeschichte
was ich ein bissschen scahde finde ist das munk immer verschlossener im laufe des buches wird !
aber sonst ist das buch absulut gelungen!

leo
Frank zu »Kai Meyer: Die Wellenläufer«08.01.2009
Eine schön erzählte Piraten/Fantasygeschichte für Jugendliche. Da die (Haupt) Protagonisten ein Junge und ein Mädchen sind, auch nicht speziell auf eine (geschlechtliche) Zielgruppe ausgerichtet.
Abenteuer, Mystik und Liebe vermischen sich zu einer sehr interessant erzählten Geschichte, an der auch erwachsene Leser/innen ihren Spaß haben.
85%.
Alina zu »Kai Meyer: Die Wellenläufer«08.01.2009
Die story hat mir einfach total gut gefallen. Kai Meyer macht seine geschichten immer so spannend und am anfang des buches gibt er immer wieder so hinweise was weiter im buch passieren wird und doch manchmal spassieren so sachen die man überhaupt nicht erwartet hat!!!

Ich freu mich schon voll DIE MUSCHELMAGIER zu lesen!!!!!!!!!
Jolly zu »Kai Meyer: Die Wellenläufer«26.03.2008
Ich liebe Piratengeschichten und die ganz besonders!!! Jolly mag ich am meisten und Buenaventure (oder so...). Griffin ist auch cool, und die Streitereien zwischen Soledad un Walker echt lustig...suuupertolle Triologie!!!!!!

Dies sind nur die ersten 10 Kommentare von insgesamt 16.
» alle Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar zu Die Wellenläufer

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.