Kaoru Kurimoto

Die Japanerin Kaoru Kurimoto wurde als Sumiyo Imaoka am 13. Februar 1953 in Tokio geboren. Sie war zunächst Literaturkritikerin, bevor sie Ende der 1970er-Jahre ein großes Fantasy-Projekt begann. Die Guin-Saga sollte eines Tages 100 Bände umfassen. Mittlerweile sind in Japan fast 90 Romane des Mammutprojekts erschienen, das zu einem unglaublichen Erfolg wurde. Seit 2003 erscheint die Reihe auch in englischer Übersetzung und wird von da ins Deutsche übertragen. Neben dem Pseudonym Kaoru Kurimoto schrieb Imaoka auch als Azusa Nakajima. Kaoru Kurimoto lebte in Tokio und starb dort am 26. Mai 2009 an Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Phantastische Literatur von Kaoru Kurimoto: