Keine Zeit für Vampire von Katie MacAlister

Buchvorstellung

Originalausgabe erschienen 2012unter dem Titel „A Tale of Two Vampires“,deutsche Ausgabe erstmals 2013, 336 Seiten.ISBN 3802590759.Übersetzung ins Deutsche von Katrin Reichardt.

»Keine Zeit für Vampire« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Bei einer Reise nach Österreich entdeckt die Amerikanerin Iolanthe Tennyson einen geheimnisvollen Wald – und findet sich prompt im achtzehnten Jahrhundert wieder. Dort begegnet ihr der Vampir Nikola Czerny, auf dem ein dunkler Fluch lastet. Iolanthe will den attraktiven Nikola retten, doch damit droht das Zeitgefüge durcheinanderzugeraten.

Ihre Meinung zu »Katie MacAlister: Keine Zeit für Vampire«

kathlinek15 zu »Katie MacAlister: Keine Zeit für Vampire«04.05.2013
-Ein buch das sowohl spannend, lustig und gleichzeitig auch noch höchst verwirrend zu Anfang ist. Io ist zu Besuch bei ihrer Cousine als sie ihren Job verloren hat und beschließt als freischaffende Fotografin zu arbeiten und beginnt ihre Reise in Österreich bei ihrer Cousine auf einen kleinen Jahrmarkt, wo sie die Mährin Imogen kennen lernt und deren Bruder Benedikt, der ein Dunkler ist und zusammen mit seiner Auserwählten Fran zusammen auf dem Jahrmarkt arbeitet. Als Io einen geheimnisvollen Wald entdeckt packt sie ihre Neugierde und beginnt genau dort mit ihrem neuen Job. Als sie eine geheimnisvolle Wolke entdeckt und ihr zu nahe kommt, reist sie in der Zeit dreihundert Jahre zurück ins das Jahr 1703. Dort läuft sie dem attraktiven und eigenwilligen Nikola über den Weg. Schnell stellt sich heraus das Nikola der Vater von Imogen und Benedikt ist, als dieser Io mit auf seine Burg nimmt. Nach und nach begreift Io langsam wo sie sich eigentlich befindet und findet immer mehr gefallen an dem Leben dort und auch an Nikola. Als dieser von seinen Halbbrüdern angegriffen wird, riskiert sie ihr Leben um ihn zu retten.
Ihr Kommentar zu Keine Zeit für Vampire

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.