Kazuaki Takano

Kazuaki Takano wurde 1964 in Tokyo geboren. Er interessierte sich schon in jungen Jahren für Filme. Das Filmhandwerk lernte er professionell u. a. als Assistent des japanischen Regisseurs Kihachi Okamoto (1923-2005). Ein Universitätsstudium brach Takano ab bzw. wechselte in die USA und an das Los Angeles City College (1989-1991). Anschließend arbeitete Takano in Hollywood. Nach seiner Rückkehr nach Japan schrieb Takano Drehbücher für Kino- und Fernsehfilme. Für „Jusan kaidan“ (= „Die dreizehn Schritte“) wurde er mit einem „Edogawa Rampo Award“ ausgezeichnet.

Parallel zu seiner Filmtätigkeit begann Takano nach dem Millennium Romane zu schreiben, die ebenfalls sehr erfolgreich wurden. Für „Jenosaido“ (‚dt.' „Extinction“) erhielt er 2011 den „Yamada Futaro Prize“. Takano ist Mitglied der (1947 gegründeten) „Mystery Writers of Japan“.

Phantastisches von Kazuaki Takano:

  • (2011) Extinction
    Jenosaido

Sonstiges von Kazuaki Takano:

  • (2001) Jusan kaidan
  • (2002) Gureibu digg
  • (2003) K N no Higeki
  • (2004) Ykrei Jinmei Kykjotai
  • (2005) Yume no Karute (mit Hitoshi Sakagami)
  • Storysammlung
    • (2007) Roku Jikango ni Kimi wa Shinu