Invasion der Nichtmenschen von Keith Laumer

Buchvorstellung

Invasion der Nichtmenschen von Keith Laumer

Originalausgabe erschienen 1970unter dem Titel „The House in November“,deutsche Ausgabe erstmals 1971, 162 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Leni Sobez.

»Invasion der Nichtmenschen« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die Menschheit vor dem Abgrund – Fremde aus dem All beherrschen die Erde
Jeff Mallory wacht eines Morgens auf und findet eine völlig veränderte Welt vor. Seine Frau und die beiden jüngeren Kinder handeln wie Automaten, seine älteste Tochter ist verschwunden, und niemand scheint je ihren Namen gehört zu haben. In der Stadt, in der er lebt, steht ein riesiger Turm, den er zuvor noch nie gesehen hat. Nichtmenschen treiben die versklavten Einwohner dorthin zur Arbeit. Einer inneren Stimme folgend, flieht Mallory aus der Stadt, um Hilfe gegen die Nichtmenschen zu suchen. Doch niemand glaubt ihm, nicht einmal seine älteste Tochter, die er in einem Feldlager wiederfindet. Mallory zieht weiter, von dem telepathischen Flüstern in seinem Geist gelenkt, und entdeckt, welche Aufgabe er zu erfüllen hat. Er entdeckt auch ungeahnte Kräfte in sich, die ihn befähigen, den Kampf gegen die Invasoren aufzunehmen.

Ihre Meinung zu »Keith Laumer: Invasion der Nichtmenschen«

Ihr Kommentar zu Invasion der Nichtmenschen

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.