Blut der Erde von Keith Laumer & Rosel George Brown

Buchvorstellung

Blut der Erde von Keith Laumer & Rosel George Brown

Originalausgabe erschienen 1966unter dem Titel „Earthblood“,deutsche Ausgabe erstmals 1969, 250 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Birgit Ress-Bohusch.

»Blut der Erde« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Roan Cornay nimmt unter den Billionen schuppenhäutigen, käferartigen, tentakelbewehrten und gefiederten Bürgern der besiedelten Galaxis eine Sonderstellung ein. Er ist ein echter Terry, nach Aussehen und Gestalt ein Kind jener Erde, die im 14. Jahrtausend längst zur Legende geworden ist. Kein Wunder, daß der Besitzer einer interstellaren Show den jungen Roan entführt und als Zirkusattraktion herausstellt. Von da an ist Roans Leben eine Kette von wilden Abenteuern im All und auf fremden Welten. Roan, der perfekte Terraner, ist ein Kind aus der Retorte – auch seine Pseudoeltern kennen das Geheimnis seiner eigentlichen Herkunft nicht. Roan aber behält während seiner Wanderung durch den Kosmos immer nur ein Ziel im Auge: die Suche nach dem sagenhaften Planeten Terra, die Suche nach der Erde.

Ihre Meinung zu »Keith Laumer & Rosel George Brown: Blut der Erde«

Ihr Kommentar zu Blut der Erde

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.