Kevin Brockmeier

Kevin Brockmeier hat bereits einen Roman und ein Kinderbuch veröffentlicht. Seine Erzählungen sind in Zeitschriften wie dem New Yorker und McSweeney’s erschienen. Für seine Arbeiten wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet, so mit dem Chicago Tribune’s Nelson Algren Award, dem Italo Calvino Short Fiction Award, dem James Michener-Paul Engle Fellowship, zwei O’Henry Awards sowie einem NEA Grant. Seine Story „Space“ wurde für „The Best American Short Stories“ ausgewählt.

Brockmeier lebt in Little Rock, Arkansas, wo er auch aufgewachsen ist. Er gilt als einer der vielversprechendsten amerikanischen Autoren der Gegenwart.

Phantastische Literatur von Kevin Brockmeier:

  • (2003) The Truth About Celia
  • (2003) Things That Fall From the Sky (Erzählungen)
  • (2006) Die Stadt der Toten Rezension
    The Brief History of the Dead
  • andere Bücher
    • (2002) City of Names (Kinderbuch)
    • (2006) Grooves or The True-Life Outbreak of Weirdness (Kinderbuch)