Der Geist des dunklen Lords von Kevin J. Anderson

Buchvorstellung

Der Geist des dunklen Lords von Kevin J. Anderson

Originalausgabe erschienen 1994unter dem Titel „Dark Apprentice“,deutsche Ausgabe erstmals 1995, 315 Seiten.ISBN 3802523377.Übersetzung ins Deutsche von Thomas Ziegler.

»Der Geist des dunklen Lords« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Ein neues aufregendes Abenteuer aus der Serie STAR WARS, die mit George Lucas´ Kultfilm begann: Das Imperium ist besiegt, aber die Anhänger des toten Imperators verwickeln die Neue Republik immer wieder in blutige Kämpfe.

Ihre Meinung zu »Kevin J. Anderson: Der Geist des dunklen Lords«

Stefan83 zu »Kevin J. Anderson: Der Geist des dunklen Lords«23.11.2007
Kevin J. Anderson kann sich mit dem zweiten Teil der Jedi-Akademie-Trilogie, welcher direkt an das Ende des Vorgängers anknüpft, nicht wesentlich steigern. Das Gegenteil ist sogar der Fall. Der Leser erfährt zwar nun mehr über die einzelnen Charaktere, aber die ständigen Szenenwechsel verhindern auf Dauer einen größeren Spannungssaufbau. Stellenweise hat man das Gefühl, man lese eine Aneinanderreihung von Kurzgeschichten und keinen in sich geschlossenen Roman. So wird z.B. Kyp Durrons Fall zur Dunklen Seite viel zu schnell und unglaubwürdig geschildert. Wie auch schon im vorherigen Band „Flucht ins Ungewisse“ hat Anderson hier sehr viel Potenzial verschenkt. Es will einfach kein Star Wars Flair aufkommen, was in erster Linie an dem sehr simplen, unspektakulären Schreibstil des Autors und an fehlenden Überraschungen innerhalb der Story liegt. Vieles ist einfach zu simpel gestrickt und vorhersehbar. Was bleibt ist ein im Kern interessanter und intelligenter Plot, der jedoch nie richtig in Fahrt kommt und erst gegen Ende wirklich zu fesseln weiß. Hier zeigt „Der Geist des dunklen Lords“ das, was man unter dem Titel erwartet hat. Die dunkle Seite gibt sich zu erkennen und es kommt zu der Konfrontation, auf die man den Großteil des Buches gewartet hat. Der offene Schluss lässt viele Rätsel ungelöst, darunter die Frage wie es mit Luke weitergeht. Insgesamt ist „Der Geist des dunklen Lords“ eine etwas enttäuschende Fortsetzung, die die hohen Erwartungen, die sich nach dem ersten Band eingestellt haben, nicht erfüllen kann und die allein aufgrund des tollen Endes noch eine 5-Sterne-Wertung bekommen hat.
Ihr Kommentar zu Der Geist des dunklen Lords

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.