Die Gilde der Wahrsager von Kevin J. Anderson

Buchvorstellung

Die Gilde der Wahrsager von Kevin J. Anderson

Originalausgabe erschienen 1995unter dem Titel „Blindfold“,deutsche Ausgabe erstmals 1996, 404 Seiten.ISBN 380252425X.Übersetzung ins Deutsche von Winfried Czech.

»Die Gilde der Wahrsager« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Lichtjahre von der Erde entfernt plagen sich die Kolonisten des Planeten Atlas, um ihre, unwirtliche Welt urbar zu machen. Längst hat sich eine archaische Gesellschaft herausgebildet, an deren Spitze Großgrundbesitzer in der Manier italienischer Renaissancefürsten über Wohl und Wehe ihrer Untertanen entscheiden. Die einzige unparteiische Instanz auf Atlas stellt die „Gilde der Wahrsager“. Diese Zwölf sind das öffentliche Gewissen, sie sprechen Recht und fällen Urteile. Doch wie unabhängig ist die Gilde wirklich? Und wer organisiert den illegalen Handel mit der telepathischen Droge Veritas, die eigentlich den Wahrsagern vorbehalten sein soll?

Ihre Meinung zu »Kevin J. Anderson: Die Gilde der Wahrsager«

Ihr Kommentar zu Die Gilde der Wahrsager

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.