Blutseele von Kim Harrison

Buchvorstellungund Rezension

Originalausgabe erschienen 2012unter dem Titel „Into the Woods“,deutsche Ausgabe erstmals 2014, 848 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Vanessa Lamatsch.

»Blutseele« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die ultimative Story-Sammlung zur SPIEGEL-Bestsellerserie

Wohin sind Trent und Jenks auf ihrer Elfenqueste in „Blutdämon“ verschwunden? Nun wird das Rätsel, das Tausende von Fans beschäftigt, endlich gelöst, und die beiden dürfen ein fantastisches Abenteuer bestreiten. Doch das ist nur eine von sieben, zum Teil bereits erschienenen Geschichten, in denen Kim Harrison erzählt, was Rachel, Ivy, Jenks und Co. erleben, wenn sie nicht gerade gemeinsam Fälle lösen. Außerdem entführen uns vier brandneue Storys in Welten jenseits von Rachel Morgan und machen Blutseele zu einem Muss für jeden Fantasy-Fan.

Das meint Phantastik-Couch.de: „Für Rachel Morgan Fans ein absolutes Muss“64

Horror-Rezension von Carsten Kuhr

Die Titel um Rachel Morgan, die Hexe, die Dämonin und Ex-Agentin der Inlander Security (IS) sind mittlerweile Kult. Elf Romane sind bislang erschienen, dazu zwei Bände mit Novellen um die toughe Kämpferin des Übernatürlichen.

Anders, als viele ihrer Konkurrentinnen, legt Harrison ihren Schwerpunkt nicht auf die emotional-erotische Achterbahnfahrt ihrer Erzählerin, sondern konzentriert und konstruiert eine Welt, die in sich überzeugend aufgebaut ist und den Leser in ihren Bann zieht.

Eine gentechnisch verursachte Seuche drohte die Menschheit auszurotten, nur das Coming-Out der übernatürlichen Rassen und deren selbstlose Hilfe ist es zu verdanken, dass die Menschen überlebt haben. Seitdem aber sind Hexen, Werwölfe, Vampir und Dämonen unter ihnen – wir wollen die Pixies nicht vergessen, sonst bringt Jenks mich um ... – und im Alltagsleben nicht mehr wegzudenken. Gemeinsam mit der lebenden Vampirin Ivy, und dem Pixie Jerks hat Rachel sich nach dem Weggang von der IS selbstständig gemacht und schlägt sich eher schlecht als recht durchs Leben. Verunglimpft als Dämon – die sie ist .. – legt sie sich immer wieder mit stärkeren Bösewichten an und obsiegt letztlich ob ihres persönlichen Mutes und ihrer verlässlichen Freunde.

In vorliegendem Band hat der Verlag neben vier außerhalb des Rachel Morgan Universums spielenden Novellen alle Geschichten um die Hollows gesammelt und dabei auch einige bei uns noch nicht veröffentlichte Stories und Novellen aufgelegt.

So erfahren wir, wie der Dämon Al damals Ceri gefangen nahm, lernen Rachels Bruder Robbie kennen während die junge Rachel versucht ihren toten Vater zu beschwören, gibt es ein Wiedersehen mit Kirsten und der jüngeren Ivy, erfahren wird die Vorgeschichte der Banshee Mia, stehen Kisten bei, als er die Entführung seines Neffen verhindert und verfolgen mit, wie Jenks einem anderen Pixie-Vater in Sachen einer Nymphe beisteht.

Die wohl aber beste und interessanteste Geschichte ist als Deutsche Erstveröffentlichung die Beschreibung, wie Trent seine Tochter mit tatkräftiger Hilfe Jenks aus den Händen ihrer Mutter entführt.

Das vereint all die Stärken der Romane in sich, zieht den Leser sofort in seinen Bann, verwöhnt ihn mit jeder Menge Action aber auch ein wenig Gefühl, und lässt uns die Seiten rasant umblättern.

Sicherlich richtet sich der Sammelband in erster Linie an Fans und Freunde der Serie. Diese werden die Hintergrundgeschichten zu ihren liebgewonnenen Figuren verschlingen, bislang Rachel unbedarfte Leser sollten vielleicht lieber mit Band 1 der Serie beginnen.

Ihre Meinung zu »Kim Harrison: Blutseele«

Ihr Kommentar zu Blutseele

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.