Pazifische Grenze von Kim Stanley Robinson

Buchvorstellung

Pazifische Grenze von Kim Stanley Robinson

Originalausgabe erschienen 1990unter dem Titel „Pacific Edge“,deutsche Ausgabe erstmals 1992, 348 Seiten.ISBN 3-404-24151-7.Übersetzung ins Deutsche von Michael Kubiak.

»Pazifische Grenze« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Orange County ist die Saat der Ökotopie geworden, doch nicht alle Menschen leben nach ökologischen Prinzipien. Eine großartige Auseinandersetzung mit einer Zukunft, die längst begonnen hat.

Ihre Meinung zu »Kim Stanley Robinson: Pazifische Grenze«

Michael Druwe zu »Kim Stanley Robinson: Pazifische Grenze«05.09.2013
Anfang der 90iger Jahre auch in meinen Bücherbestand. Ein weicher SF Roman, wenn man ihn mit den Büchern von Brunner zu vergleichen hat.Obiger Roman steht total auf den ökologischen Prinzipstatus. Er spielt im sonnigen Kalifornien und dort in einer bevorzugten Gegend dem Orange County. Das Silikon Valley. Umweltschrott bäumt sich dort auf. In die Natur wird dramatisch eingegriffen. Die Hauptakteure versuchen einen verzweifelten Kampf um die Region vor dem Verfall zu retten. Ca. 1991 auf dem deutschen Buchmarkt im SF-Bereich.Nur zu empfehlen
Michael Druwe Hamburg.
Ihr Kommentar zu Pazifische Grenze

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.